Preise der Stadt Wien 2000

Wien, (OTS) Die Stadt Wien vergibt auch im Jahr 2000 wieder Preise für hervorragende Leistungen in den Bereichen Kunst, Wissenschaft und Volksbildung. Die seit 1947 vergebenen Preise
sind mit jeweils 100.000 Schilling dotiert, die Zuerkennung
erfolgt aufgrund der Entscheidungen der jeweiligen Fachjurys.

Die Preisträger 2000 stehen nun fest, die Preise gehen an folgende Persönlichkeiten:

o Musik: Herbert Lauermann
o Literatur: Josef Haslinger
o Publizistik: Doron Rabinovici
o Bildende Kunst (Malerei, Grafik, Projektkunst, Bildhauerei):

Heinrich Heuer, Franz Zadrazil, Helfried Kodre, Konrad Becker
für Public netbase
o Architektur: Mag. Marta Schreieck und Mag. Dieter Henke als

Architektenteam
o Geistes- und Sozialwissenschaften: UP Dr. Erich Streissler
o Natur- u. Techn. Wissenschaften: UP Dr. Anton Zeilinger
o Medizinische Wissenschaften: UP Dr. Rainer Kotz
o Volksbildung: UP Dr. Erika Weinzierl

Krenek-Preis an Olga Neuwirth

Den ebenfalls mit 100.000 Schilling dotierten Ernst-Krenek-Preis, der alle zwei Jahre für eine Komposition oder ein musikwissenschaftliches Werk vergeben wird, erhält heuer die Komponisten Olga Neuwirth. Sie wird für ihr Musiktheaterwerk "Bählamms Fest" ausgezeichnet, das bei den Wiener Festwochen 1999 uraufgeführt wurde. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK