Grüne bezeichnen Radweg auf der 2er Linie als Jahrhundert-Chance

Wien, (OTS) In einer Presseaktion der Grünen erneuerten am Freitag Klubobmann Mag. Christoph Chorherr und StR. Dr. Friedrun Huemer ihre Kritik am geplanten Umbau der 2er Linie. Der im Magistrat vorliegende Planentwurf sehe zwar Platz für 5 Fahrspuren vor, nicht aber für einen Radweg. Dabei böte sich die "Jahrhundert-Chance", auf der 2er Linie eine "Südosttangente für Radfahrer" zu errichten. Nach Ansicht der Grünen wären auf Grund der hohen KFZ-Belastungen zwei baulich getrennte "Einrichtungs-Radwege" sinnvoll. Die Ampelschaltungen sollten so bemessen
werden, dass auch ältere Menschen, die vielleicht nicht so rasch unterwegs sind, bequem und ohne Risiko auf die andere Straßenseite gelangen können. (Schluss) ull/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK