Holzindustrie: Umweltausschuss wurde neu besetzt

Hans-Peter Leitinger folgt Markus Wiesner - Verantwortlicher Umgang mit der Ressource Holz als Ziel definiert

Wien (PWK632) - Durch die Zusammenlegung der Fachverbände der Holz verarbeitenden Industrie und der Sägeindustrie entstand ein gemeinsamer Verband der Holzindustrie Österreichs. Gleichzeitig erfolgte die Neubestellung des Vorsitzenden im Umweltausschuss.

Ing. Hans-Peter Leitinger, Geschäftsführer der Holzindustrie Leitinger GmbH, wird dieses Amt von Dipl.Ing. Markus Wiesner übernehmen, Dipl.Ing. Franz Kashofer, Fa. Umdasch AG, wurde als Stellvertreter gewählt.

Der Umweltausschuss setzt sich aus Vertretern der Berufsgruppen Bau, Möbel, Platte, Säge und Ski zusammen und dient als Plattform für die aktive Auseinandersetzung mit verschiedenen Umweltthemen sowohl in legistischer als auch in projektbezogener Hinsicht.

Ing. Leitinger sieht als unmittelbare bzw. kurzfristige Zielsetzung für die Tätigkeit des Umweltausschusses den verantwortlichen Umgang mit der Ressource HOLZ, die gesamtheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette sowie die Erhöhung des Stellenwertes bei erneuerbarer Energie. Wichtige mittelfristige Aufgabe wird der Aufbau einer Kooperation mit ausländischen Verbänden im Bereich Umwelt sein, um die gemeinsamen Interessen der Holzindustrie auch auf europäischer Ebene stärker zu positionieren. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK