Interface-TV durchleuchtet Statussymbole junger MigrantInnen

Wien. (OTS) Bereits zum dritten Mal veranstaltet "inter>face", die Jugend-, Kultur-, und Bildungswerkstatt des Wiener Integrationsfonds, gemeinsam mit dem ORF das Medien- und Bildungsprojekt "Interface-TV contra Rassismus". Auch heuer hatten Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen die Möglichkeit, gemeinsam mit der ORF- Minderheitenredaktion einen TV-Beitrag zu gestalten. Dabei sind die jungen RedakteurInnen in den Redaktionsalltag eingebunden und gestalten völlig selbständig -unter professioneller Anleitung - einen journalistischen Beitrag für die Fernsehsendung "Heimat, fremde Heimat". Dieser wird am Freitag im ORF-Atrium erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. ****

Neben der Produktion eines Beitrags geht es auch darum, die jungen RedakteurInnen mit der "echten" Medienwelt zu
konfrontieren, in der einige von ihnen auch ihren Platz finden möchten. Der heurige Beitrag beschäftigt sich mit dem Themenkreis "Auto schafft Identität" und hinterfragt Statussymbole von jungen MigrantInnen. Hier geht es auch um Selbstwertgefühl, um die Bestätigung, es fern der Heimat zu etwas gebracht zu haben. Dabei ersetzt das Auto oft andere Werte wie soziale Anerkennung, die für ZuwanderInnen oft nur schwer zu erreichen sind. Die Premiere
dieses Beitrags findet am 21. Juli um 18 Uhr im ORF-Atrium statt. (Schluss) gph

Geehrte Redaktion!

Die VertreterInnen der Presse sind dazu sehr herzlich eingeladen, um Anmeldung unter 524 50 15/0 wird gebeten. Voraussichtlicher Sendetermin ist der 23.7.2000, 13.30 Uhr, ORF2, "Heimat, fremde Heimat".

Zeit: Freitag, 21. Juli, 18 Uhr
Ort: ORF-Atrium, 1130 Wien, Würzburggasse 36

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK