tele.ring bereits mit 55 Roamingpartnern in 40 Ländern

130 Verträge unter Dach und Fach

Wien (OTS) - "Seit dem Start seines Mobilfunknetzes im Mai bietet tele.ring bereits 55 fixe Roamingpartner in 40 Ländern an - und es werden täglich mehr. In allen wichtigen Urlaubsländern ist es damit möglich, mit dem tele.ring-Handy zu telefonieren. Insgesamt wurden bereits Kooperationen mit 130 Roamingpartnern abgeschlossen, die Testphasen laufen auf Hochtouren. Damit legen wir ein deutlich höheres Tempo an den Tag als die Mitbewerber beim Start ihrer Mobilfunknetze", gab der Vorsitzende der tele.ring-Geschäftsführung, Hartmut Kremling, Dienstag bekannt.

Derzeit, so Kremling, verfüge tele.ring über Partner in Europa, Afrika und Asien, im Laufe der nächsten Monate kämen die USA, Australien und Neuseeland dazu. Darüber hinaus seien weitere Kooperationen - zusätzlich zu den bestehenden 130 Verträgen - in Verhandlung.

Die wichtigsten Urlaubstipps für Mobiltelefonierer

Um für die Auslandsreise gut gewappnet zu sein und sein Mobiltelefon zur vollsten Zufriedenheit nützen zu können, sollte man schon daheim einige Vorkehrungen treffen:

Damit man im Urlaubsland vom günstigsten Roamingpartner profitiert, lohnt es sich, auf dem Mobiltelefon die Funktion "Automatische Netzwahl" auszuschalten und das gewünschte (günstige) Netz selbst auszuwählen. Damit spart man garantiert.

Zu diesem Zweck sollte man noch vor der Abreise die Tarife im jeweiligen Gastland studieren. In manchen Ländern kommt es außerdem günstiger, sich aus Österreich anrufen zu lassen und lediglich für den ausländischen Teil des Anrufes zu bezahlen.

Ein Tipp in bezug auf die Mailbox: Bei einer Auslandsreise sollte man noch in Österreich die automatische Anrufumleitung auf die Mailbox ausschalten. Sonst bezahlt man für die Weiterleitung des Gesprächs sowie zusätzlich ein Auslandsgespräch zum Tarif des ausländischen Netzbetreibers zurück zur Mailbox in Österreich.

SMS dürfte auch in diesem Sommer zum Hit werden, denn die Kurzmessages sind in Europa generell günstiger als aktive Telefonate. Der Zugriff auf E-Mails, Fax- bzw. Sprachnachrichten in der UMS-Box über das Internet ist im Ausland überhaupt kostenlos.

Ein letzter Hinweis: Immer ein Ladegerät einstecken! Im Ausland benötigt man zusätzlich eventuell einen Zwischenstecker. Niedrige Voltzahlen oder in der Leistung begrenzte Rasierersteckdosen im Hotel können darüber hinaus die Ladezeit verlängern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Walter Sattlberger
Pressesprecher
tele.ring
Telekom Service GmbH
Hainburger Straße 33, 1030 Wien
Tel.: +43 /1/ 93 1012-2121
Fax: +43 /1/93 1012-8015
Mobil: +43/650/650-2121
e-mail: walter.sattlberger@telering.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS