Psion PLC ("Psion") - Übernahme von Teklogix International Inc. ("Teklogix") / Teil 7 von 8

Großaktionäre

Psion hat mit Rod Coutts, den Trusts der Familienmitglieder von Rod Coutts sowie Ian McElroy bestimmte Vereinbarungen getroffen, denen zufolge es ihnen untersagt ist, ihre Teklogix-Aktien zu veräußern oder mit einer anderen Partei in Verhandlungen einzutreten, die eine Transaktion zur Umgehung dieser Bestimmung zum Ziel haben. Weiterhin haben sich diese Aktionäre bereit erklärt, mit ihrem gesamten Stimmenanteil von 27,0 Prozent des von ihnen gehaltenen Aktienkapital an Teklogix (einschließlich aller Verwässerungseffekte) für die Übernahme und gegen alle Handlungen zu stimmen, die die Übernahme behindern würden.

Die oben genannten Aktionäre haben auch Zusicherungen in Bezug auf die Psion-Aktien gemacht, die sie erhalten werden. Rod Coutts und seine entsprechenden Familien-Trusts haben sich bereit erklärt, mindestens ihren anteilmäßigen Anspruch zum Bezug von tauschbaren Psion-Aktien oder Psion-Stammaktien geltend zu machen. Rod Coutts hat sich weiterhin bereit erklärt, nach der Spende einer begrenzten Anzahl von Aktien für gemeinnützige Zwecke bis mindestens zur Veröffentlichung des vorläufigen Berichts für das am 31. Dezember 2000 endende Geschäftsjahr von Psion etwa die Hälfte der als Gegenleistung erhaltenen tauschbaren Psion-Aktien oder Psion-Stammaktien nicht zu verkaufen. Die Familien-Trusts haben sich bereit erklärt, mindestens bis zum gleichen Datum wie oben etwa 20 Prozent der als Gegenleistung erhaltenen tauschbaren Psion-Aktien oder Psion-Stammaktien nicht zu verkaufen.

Ian McElroy hat die Absicht, ein Viertel seiner Teklogix-Optionen in neue Psion-Optionen einzutauschen und ansonsten mindestens bis zum gleichen Datum wie oben die als Gegenleistung für zumindest ein weiteres Viertel seiner Teklogix-Optionen erhaltenen tauschbaren Psion-Aktien oder Psion-Stammaktien nicht zu verkaufen.

Rod Coutts, seine Familientrusts und Ian McElroy haben sich zu Selbstbeschränkungsvereinbarungen in Bezug auf den Rest der etwa als Gegenleistung erhaltenen Aktien bereit erklärt. Der entsprechende Verkauf beginnt wahrscheinlich kurz nach Abschluss der Übernahme.

Laufendes Geschäft

Der Umsatz in der ersten Hälfte des Jahres 2000 war 47 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 1999. Die im März auf der Jahreshauptversammlung von Psion aufgezeigten Trends haben sich bestätigt. Der Konzernüberschuss ist zwar noch zufrieden stellend, wird jedoch weiterhin durch die Stärke des britischen Pfunds gegenüber dem Euro belastet. Hohe Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte in allen Teilbetrieben des Konzerns beschränken die Ertragskraft auch weiterhin. Das Geschäft bewegt sich nach wie vor im Rahmen der Erwartungen.

Das Geschäft in den Teilbereichen Computers und Enterprise verzeichnete in der ersten Hälfte des Jahres 2000 ein kräftiges Wachstum. Auf den Teilbereich Connect hat sich die erwartetet Entwicklung hin zu integrierten Modems in tragbaren Computern ausgewirkt, die sich in den letzten drei Monaten beschleunigt hat. Dieser Teilbereich wurde jetzt in zwei Geschäftsbereiche umstrukturiert. Der erste konzentriert sich auf die Netzwerk- und Voice-over-IP-Produktgruppe von Psion Connect, während der zweite die Bluetooth-Aktivitäten von Psion koordiniert. Psion Connect erwartet, dass die ersten Bluetooth-Produkte in der ersten Hälfte 2001 an Dell und Compaq ausgeliefert werden. Die Massenauslieferung erfolgt dann wahrscheinlich in der zweiten Hälfte.

Für die zweite Hälfte des Jahres erwarten wir ein weiteres Wachstum bei Psion Enterprise, ein moderates Wachstum bei Psion Computers und einen Umsatzrückgang im Teilbereich Connect. Ende September dieses Jahres bringt Psion InfoMedia sein erstes Produkt, den Wavefinder, auf den Markt.

Symbian macht mit Version 6 von EPOC, die wahrscheinlich in den nächsten Wochen ausgeliefert wird, weiterhin zufrieden stellende Fortschritte. Größere Lizenz-Einnahmen werden nicht vor 2001 erwartet.

Die Zwischenergebnisse für das erste Halbjahr bis zum 30. Juni 2000 veröffentlicht Psion wahrscheinlich Anfang August in seinem Aktionärsbrief.

Außerordentliche Hauptversammlung

Die Übernahme erfordert die Zustimmung der Psion-Aktionäre auf einer Hauptversammlung. Weitere Einzelheiten über die Übernahme und die außerordentliche Hauptversammlung gibt Psion seinen Aktionären wahrscheinlich in einem Aktionärsbrief bekannt, der so bald als möglich verschickt wird.

Der Plan erfordert die Zustimmung der Teklogix-Aktionäre auf einer Hauptversammlung. Weitere Einzelheiten über den Plan und die Hauptversammlung von Teklogix sind in einem Informationsschreiben der Geschäftsführung enthalten, das so bald als möglich an die Teklogix-Aktionäre verschickt wird.

Die Übernahme wird wahrscheinlich bis Ende des dritten Quartals dieses Jahres abgeschlossen sein.

Teil 8 folgt

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/EINSCHLIEßLICH A