CropDesign weitreichendes US-Zellzykluspatent zugesprochen / Patent umfasst wichtige Technologie für Pflanzenwachstum und Pflanzenentwicklung

Gent, Belgien (ots-PRNewswire) - CropDesign N.V. (CropDesign) gab bekannt, dass das United States Patent and Trademark Office (USPTO) dem Unternehmen ein weitgefasstes Patent auf dem Gebiete der Pflanzenzellzyklus-Technologie erteilt hat.

Der Zellzyklus ist der Kontrollmechanismus, der die Zellteilung reguliert, eine lebenswichtige Einrichtung, welche Organismen wachsen und fortpflanzen lässt. Das vom USPTO erteilte Patent erstreckt sich über die Verwendung von Pflanzen der wichtigsten Zellzyklus-Genklassen und diesbezüglicher Proteine für die Steuerung des Zellwachstums und der Zellvermehrung.

Das Pflanzengenom besteht aus Hunderten von Zellzyklusgenen. CropDesign strebt die Regulation von Pflanzenzellzyklusgenen an, um Größe, Form und Gesamtwachstum von Pflanzen und auch speziellen Pflanzengeweben zu modulieren, wie z.B. Wurzeln, Blätter, Körner usw. Mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen, u.a. in einer kürzlichen Abhandlung in der Zeitschrift Nature, dokumentieren ein bedeutendes erhöhtes Wachstum in Pflanzen durch die Regulation der Zellzyklusgene(1). Die betriebseigenen Produkt-Entwicklungsprogramme von CropDesign zielen darauf ab, durch die Verwendung von Zellzyklusgenen und anderen Genen, die für das Zellwachstum und die Zellentwicklung verantwortlich sind, Getreide zu erzielen mit einer besseren Ernte, größerer Stresstoleranz, höherer Krankheitsresistenz und verbesserter Qualität. Diese Charakteristika haben in Unternehmen der Saat- und Ernteschutzbranche, wie auch in anderen Agrarnahrungsmittelbereichen, den Zellzyklus zu einem wichtigen Ziel werden lassen.

Der Gegenstand des USPTO-Patents (US-Patent-Nr. 6.087.175) wurde von Dr. Pete John an der Australian National University (ANU) in Canberra, Australien, erfunden. Dr. John führt an der ANU eine kontinuierliche Forschung im Auftrag von CropDesign durch. Die ANU steuerte die Technologie bei, für welche CropDesign das Patent als Gegenleistung für die Anteile an der Gründung des Unternehmens erhielt.

CropDesign arbeitet auch mit anderen führenden akademischen Forschungsinstituten bezüglich der Entdeckung und funktionellen Charakterisierung von Zellzyklusgenen zusammen. Derzeit sind ca. 50 akademische Wissenschaftler in Forschungsprogramme von CropDesign eingebunden und stellen, zusammen mit dem firmeneigenen Team, eine der größten Forschungsgruppen auf dem Gebiete des Zellzyklus dar.

Dr. Herman Van Mellaert, CropDesign CEO, bemerkte: "Wir freuen uns, dass die Pionierarbeit von Dr. Pete John auf dem Gebiete des Zellzyklus von der USPTO anerkannt wird. Seine Arbeit führte zum ersten Patentantrag in diesem Forschungsgebiet, was dazuführte, dass uns inzwischen sehr weitgefasste Patente erteilt wurden." CropDesign strebt in den USA, in Europa und anderen Ländern einen extensiven Patentschutz der charakteristikbezogener Erfindungen sowie der hierfür erforderlichen Technologien auf dem Gebiete des Pflanzenwachstums und der Pflanzenentwicklung an. Dr. Van Mellaert fügte hinzu: "Die Zellzyklustechnologie hat viele Anwendungen in der Entwicklung verbesserter Produkte für Saatunternehmen und andere Firmen in der Agrarnahrungsmittelindustrie, einschließlich der Identifizierung potenzieller Ziele neuartiger Ernteschutzprodukte." CropDesign setzt die Zellzyklustechnologie im eigenen Haus zur Entwicklung besserer Ernteerträge und winterfester Reis-, Weizen- und anderer Getreidesorten ein.

CropDesign mit Sitz in Gent, Belgien, ist ein agrobiotechnisches Unternehmen, das sich auf die Anwendung funktioneller Genomik zur Erzielung einer besseren Ernteleistung konzentriert, einschließlich höherer Ernteerträge, höherer Stress- und Krankheitstoleranz sowie besserer Qualität. CropDesign setzt seine Technologie für Reis, Weizen und andere Getreide ein. Das im Jahre 1998 gegründete Unternehmen beschäftigt in seinen Forschungsstätten in Gent über 50 Mitarbeiter. Zu den Investoren von CropDesign gehören Atlas Venture, GIMV und Soffinnova.

(1) Cockcroft, C., den Boer, B., Healy, S., Murray, J. Cyclin D "Control of Growth Rate in Plants", Nature 405, 575-579 (2000).

ots Originaltext: CropDesign
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Herman Van Mellaert, CropDesign N.V., Tel. +32 9 241 50 80 oder Telefax +32 9 241 50 89

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE