Greenpeace-Blockade der tschechischen Atombehörde gewaltsam geräumt Temelin-Genehmigung zurückziehen!

Wien/Prag (OTS)- Mit einer gewaltsamen Räumung beendeten tschechische Polizeikräfte die Blockade der tschechischen Atomaufsichtsbehörde SUJB. 30 der 40 Aktivisten, darunter sieben Österreicher, wurden verhaftet. "Unser wichtigstes Aktionsziel haben wir erreicht. Mit dem Atomalarm konnten wir die Öffentlichkeit bezüglich der höchst problematischen Rolle der SUJB bei der Vertuschung der Sicherheitsprobleme bei Temelin aufrütteln," sagte Greenpeace-Pressesprecher Franko Petri. Greenpeace wird in den kommenden Wochen versuchen zu erreichen, dass die SUJB die fahrlässig erteilte Genehmigung für die Beladung zurückzieht. Außerdem darf für die Ende August geplante Aktivierung und damit für eine radioaktive Verstrahlung der Temelin-Reaktoren keine Genehmigung erteilt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Franko Petri
Pressesprecher Greenpeace Österreich
++43-(0)676-5147246
Bilder erhältlich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS