Engerlingplage: Rasche Hilfe durch Land und Gemeinden

Bludesch (VLK) - In den Gemeinden Bludesch, Ludesch und
Thüringen sind mehr als 100 Hektar Grünlandflächen von der Engerlingplage betroffen. Der Ertragsausfall bewegt sich
zwischen 20 und 90 Prozent. Landesrat Erich Schwärzler hat
heute, Donnerstag, in einem sofort einberufenen
Krisengespräch in Bludesch in Absprache mit den Gemeinden
eine sofortige Hilfe für die betroffenen Bauern zugesagt.
****

Die Landwirtschaftskammer wird in den nächsten Tagen das Gesamtausmaß der betroffenen Flächen vor Ort erheben, um den betroffenen Bauern zwischen 1.000 und 2.000 Schilling (73 bis
145 Euro) pro Hektar für eine notwendige Neueinsaat bezahlen
zu können, so Landesrat Schwärzler. Weiters wurde vereinbart,
dass im Herbst durch entsprechende Fachleute aus dem Ausland überlegt werden muss, mit welchen Methoden der Kreislauf
zwischen Maikäfer und Engerlingen unterbrochen und bekämpft
werden kann.
(so/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL