Hitliste für Wienbesucher: 1. Platz Schloss Schönbrunn

Wien, (OTS) Regelrecht "gepachtet" hat das Schloss Schönbrunn den ersten Platz in der Hitpa-rade der Wiener Sehenswürdigkeiten:
Mit 1,456.000 Besuchern stand es auch 1999 an der Spitze. Ihm
folgen der Tiergarten Schönbrunn, der 1,348.000 Tierfreunde anzog, und das Riesenrad mit 762.000 Fahrgästen. Auf dem vierten Platz rangiert das Kunsthistorische Museum, das 500.000 Schaulustige besichtigten, danach die Österreichische Galerie Belvedere, wo 488.000 Kunstfreunde die Werke von Klimt und Schiele bewunderten.

440.000 Gäste genossen die Aussicht vom Donauturm und 435.000 Besucher bewunderten die Werke Friedensreich Hundertwassers und andere Ausstellungen im KunstHausWien. Die Faszination imperialer Kostbarkeiten in der Hofburg führte 377.000 Personen in die Kaiser-Appartements und 341.000 in die Schatzkammer, während es 325.000 Hobby-Biologen ins Naturhistorische Museum zog. Diese "Top Ten" der Wiener Sehenswürdigkeiten sind übrigens alle Partner der vom Wien-Tourismus aufgelegten Wien-Karte.****

Weitere Besuchermagneten sind die Kaisergruft mit 253.000 Besuchern, das Technische Mu-seum, wo sich 208.000 Freizeit-Ingenieure tummelten, und die Spanische Reitschule, deren Vorführungen 194.000 Pferdeliebhaber faszinierten. Führungen durch den Stephansdom, in seine Katakomben und Turmbesteigungen hatten 171.000 Teilnehmer, in der Silberkammer der Hofburg ließen sich 164.000 Interessierte zeigen, wie man am Kaiserhof speiste, und 161.000 Opernfans warfen bei Führungen durch die Staatsoper einen Blick hinter die Kulissen. Aktuelle Kunst brachte 155.000 Ausstellungsbesucher in die Kunsthalle Wien, und die tropischen Pflanzen im Schönbrunner Palmenhaus zogen 148.000 "Naturfor-scher" an. Wiens Stadtgeschichte ließen sich 147.000 Besucher im Historischen Museum der Stadt Wien präsentieren, und die Welt
unter Wasser erlebten 144.000 "Forschungsreisende" im Haus des Meeres.

Mit diesen "astronomischen" Besucherzahlen können Wiens Musikergedenkstätten, die ja ein Publikum von Spezialisten ansprechen, freilich nicht mithalten, doch die 21.000 Besucher,
die 1999 in der Johann-Strauß-Gedenkstätte in der Praterstraße verzeichnet wurden, bedeuten eine Steigerung von 276 % gegenüber dem Jahr davor. Kein Wunder, denn das 1999 aus Anlass des 100. Todestages des Komponisten begangene "Jahr des Walzerkönigs" wurde weltweit beworben.

Die 30 größten Hits 1999

o 1. Schloss Schönbrunn, Schauräume : 1,456.000 Besucher
o 2. Tiergarten Schönbrunn: 1,348.000 Besucher
o 3. Riesenrad: 762.000 Besucher
o 4. Kunsthistorisches Museum : 500.000 Besucher
o 5. Österreichische Galerie Belvedere: 488.000 Besucher
o 6. Donauturm: 440.000 Besucher
o 7. KunstHausWien: 435.000 Besucher
o 8. Kaiserappartements, Hofburg: 377.000 Besucher
o 9. Schatzkammer, Hofburg: 341.000 Besucher
o 10. Naturhistorisches Museum: 325.000 Besucher
o 11. Kaisergruft: 253.000 Besucher
o 12. Technisches Museum: 208.000 Besucher
o 13. Spanische Reitschule: 194.000 Besucher
o 14. Stephansdom (Dom-, Katakomben- Führungen,

Turmbesteigungen): 171.000 Besucher
o 15. Silberkammer, Hofburg: 164.000 Besucher
o 16. Führungen durch die Staatsoper: 161.000 Besucher
o 17. Kunsthalle Wien: 155.000 Besucher
o 18. Palmenhaus, Schönbrunn: 148.000 Besucher
o 19. Historisches Museum der Stadt Wien: 147.000 Besucher
o 20. Haus des Meeres: 144.000 Besucher
o 21. Kunstforum der Bank Austria: 140.000 Besucher
o 22. Schmetterlingshaus/Burggarten : 136.000 Besucher
o 23. Wagenburg, Schloss Schönbrunn : 125.000 Besucher
o 24. Museum Moderner Kunst (Palais Liechtenstein und

20er Haus): 121.000 Besucher
o 25. Palais Harrach (Sonderausstellungsräume des KHM):

120.000 Besucher
o 26. MAK - Museum für angewandte Kunst: 109.000 Besucher
o 27. Secession: 101.000 Besucher
o 28. Planetarium: 84.000 Besucher
o 29. Heeresgeschichtliches Museum: 82.000 Besucher
o 30. Österreichische Nationalbibliothek (Prunksaal und

Bildarchiv): 77.000 Besucher
(Schluss) wtv

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
e-mail: schweder@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK