Boom bei Gewerbe-Immobilien in den Niederlanden hält an

Bremen (ots) - Der niederländische Immobilienmarkt ist nach wie
vor einer der rentabelsten Immobilienmärkte Europas. Nach einer jetzt veröffentlichten Untersuchung von CB Richard Ellis wurde alleine in Amsterdam von 1990 bis heute eine Verdoppelung der Mietpreise verzeichnet. Die Erhebung wurde im Auftrag der HST Hanseatische Immobilien Consult AG in Bremen sowie der HCI Hanseatische Capital Beratungsgesellschaft mbH & Co KG, Jork durchgeführt, die eine Marktprognose vor dem Hintergrund der Steuerreform in den die Niederlanden gefordert hatten.

Die Analyse verdeutlichte, daß auch nach der Steuerreform deutsche Anleger einen Betrag in Höhe von 110.000 Mark (Verheiratete) in einem Hollandfonds steuerfrei anlegen können und die steuerliche Attraktivität damit auch künftig garantiert ist.

Ein Ende des Immobilien-Booms in den Niederlanden ist nicht in Sicht. Dr. Bernhard Köhler, Vorstand der HST: "Die Leerstandsquote in Amsterdam beträgt null bis ein Prozent, in Rotterdam vier bis 4,5 Prozent. In Amersfort sind es drei bis vier Prozent. Das Mietinteresse übertrifft das Angebot bei weitem."

Die dokumentieren HST und HCI durch bisher realisierte Mietpreis-Steigerungen von teilweise weit über 20 Prozent. Hinzu kommt die positive wirtschaftliche Entwicklung in Holland. Die Arbeitslosenquote ist mit 3,0 Prozent eine der niedrigsten in Europa.

Die HST betreut alleine 41 große gewerbliche Immobilien in den Niederlanden, die in fünfzehn geschlossenen Fonds der HCI zusammengefaßt sind. Weitere Projekte sind in der Planung und sollen noch im Laufe diesen Jahres realisiert werden.

ots Originaltext: HST Hanseatische Immobilien Consult AG / HCI Hanseatische Capital Beratungsgesellschaft mbH & Co KG, Jork
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen und Ansprechpartner:
Dr. Bernhard Köhler
HST Hanseatische Immobilien Consult AG
Herdentorsteinweg 7
28195 Bremen
Tel.: 0421-369 10 19
Fax: 0421- 369 10 62

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS