Prodacta AG startet umfassende Restrukturierung ots Ad hoc-Service: Prodacta AG <DE0007867301>

Ettlingen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der neue Vorstand hat die Zustimmung des Aufsichtsrates zu seinem Restrukturierungskonzept erhalten. Dieses Konzept wurde durch eine Studie von Roland Berger & Partner ergänzt und bestätigt. Das Konzept sieht vor, die Prodacta AG auf ihre erfolgreichen Kernkompetenzen zurückzuführen. Die Kernkompetenz erstreckt sich auf die vollständige Wertschöpfungskette der Beratung, Projektierung, Implementierung und Schulung für den IT-Bereich eBusiness-Infrastruktur für alle Unternehmensgrößen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Bereich Customer Relation Management für den Mittelstand. Nicht zur Kernkompetenz gehörende Unternehmensteile werden verkauft. Zur finanziellen Absicherung der Neuausrichtung haben die Herren Uhl und Ehrle den größten Teil ihrer Aktienpakete von insgesamt 40 % über die Gontard & MetallBank AG an die Großaktionäre GoldZack AG und plenum AG sowie weitere Finanzinvestoren abgegeben. Durch die Einstellung von über DM 9,0 Mio. in bar in die Kapitalrücklage der Prodacta AG durch die Großaktionäre, wurde damit der Weg für einen finanziellen Neuanfang bereitet.

Die Ergebnissituation wird insbesondere durch ein Reihe von Einmalauf- wendungen für die Restrukturierung belastet, so dass für 2000 ein negativer EBIT von voraussichtlich 14 Mio. DM vor Firmenwertabschreibungen erwartet wird. Infolge der Veräußerung von Unternehmensteilen wird die Umsatzerwartung für das Jahr 2000 auf ca. 35 Mio. DM angepasst. Für das kommende Geschäftsjahr 2001, wird ein Umsatzwachstum von über 10 % und ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erwartet. Für die Folgejahre strebt die Prodacta AG eine Wachstumsrate an, die über dem Marktwachstum liegen soll.

Hervorzuhebende Maßnahmen des Restrukturierungskonzeptes sind die Reduktion von Gebäudeflächen, Sonderabschreibungen, Verschlankung des Verwaltungsbereiches, Rekrutierung weiterer Fachkräfte und Verstärkung des Operationalen Managements. Die Managementebene zwischen Vorstand und Operationalem Management wird vollständig entfernt. Operativ gliedert sich die Prodacta AG nun in eine Reihe konsequent ausgerichteter Profitcenter, die direkt an den Vorstand berichten.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI