Korrektur ots Ad hoc-Service: teamwork info. management <DE0007456204>

Paderborn (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Korrektur

In der Ad-hoc-Mitteilung von heute muss es im vierten Absatz, dritter Satz, statt: "...volle Leistungskraft in die Forderung" richtig heißen: "...volle Leistungskraft in die Forcierung".

Die gesamte korrigierte Mitteilung lautet:

Weitreichender Umstrukturierungsprozess bei teamwork * teamwork revidiert Umsatz- und Ertragsprognose für 2000 * Neuordnung des Vertriebs zur Nutzung von Cross Selling Potential * Vorstandsressort Finanzen gestärkt

Die teamwork information management AG repositioniert für das laufende Geschäftsjahr ihre Prognosen. Nach einem Umsatz von 28,9 Mio. DM in 1999 nimmt der Paderborner e-Solution Spezialist die Zieleinschätzung beim 2000er Umsatz von 74 auf 62 Mio, DM (+ 115 % zum Vorjahr) zurück. Es wird ein EBIT von - 8,2 Mio. DM und ein DVFA-Ergebnis von - 5,3 Mio. DM erwartet.

Hohe Integrationsaufwendungen für die sechs akquirierten Unternehmen und die damit verbundenen Kosten haben das Ergebnis im 1. Halbjahr beeinflusst. In der zweiten Jahreshälfte werden keine weiteren Belastungen erwartet, da die Integration mittlerweile weit vorangeschritten ist.

Zusätzlich hatten unzureichende Vertriebsleistungen massgeblichen Einfluss auf das unter den Erwartungen liegende Umsatzwachstum der Gesellschaft. Hierfür liegen zwei bestimmende Gründe vor. Zum einen entwickelte sich das Cross Selling von Produkten und Dienstleistungen der Unternehmensgruppe in den drei deutschen teamwork-Gesellschaften teamwork AG, EDM und What's Up nicht so effektiv wie erwartet. Andererseits konnte Klaus-Dieter Busch, Mitbegründer der Gesellschaft und Vorstand für den Vertrieb in West- und Süddeutschland sowie für die Branchen öffentliche Auftraggeber und Energieversorger, aufgrund einer Erkrankung nicht permanent seine volle Leistungskraft in die Forcierung des Vertriebs einbringen. Aus gesundheitlichen Gründen hat Klaus-Dieter Busch deshalb die Gesellschaft am 30. Juni verlassen, bleibt dem Unternehmen aber in beratender Funktion weiterhin erhalten.

Grundlegende Neuausrichtung des Vertriebs

Zum 01. Juli wurde Klaus Wendland (42). langjährig in Vertriebsleitungsfunktionen bei mbp und EDS tätig und seit dem 01. März Vertriebsvorstand der teamwork-Tochter EDM, zum teamwork-Vertriebsvorstand berufen. Unter seiner Führung werden die Vertriebsorganisation der Untemehmensgruppe gebündelt, die Vertriebskanäle der deutschen teamwork-Gesellschaften zusammengefasst und damit das Cross Selling der Produkte und Dienstleistungen deutlich beschleunigt

Rainer Diezmann, Vorstand für den Vertrieb Nord und Ost sowie für die Branchen Finanzdienstleistungen und Health Care mit Dienstsitz in Hamburg, wird seine erfolgreiche Tätigkeit als Geschäftsbereichsleiter weiterführen.

Weiteres Vorstandsmitglied für Finanzen und Controlling

Heinz Ikenmeyer, Vorstandsvorsitzender und zuständig für Technik, Finanzen, Personal und Investor Relations wird das Vorstandsressort Finanzen zum 01. Oktober an Manfred Wurm (40), zuletzt in kaufmännischen Leitungsfunktionen bei der Fujitsu Siemens Computers GmbH und der Peacock AG tätig, abgeben. Mit der Einsetzung eines international konzernerfahrenen Finanzmanagers als drittem Vorstandsmitglied verstärkt teamwork nicht nur die weitere Optimierung der Integrationsprozesse und das Controlling der Untemehmensgruppe, sondern führt den eingeschlagenen internationalen Wachstumskurs konsequent fort.

Investor Relations: Wilfried Eickholz Telefon: 05251 -5201-140 Fax: 05251 - 5201 - 830 E-Mail: weickhoiz@teamwork.de http://www.teamwork.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI