Nachrichtenagentur vwd vernichtet Aktionaerskapital durch unserioese Berichterstattung / Absurde Verknuepfung von edel music mit "Todesliste" des Neuen Marktes ots Ad hoc-Service: edel music AG <DE0005649503>

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Nachrichtenagentur vwd hat auf unseriöse und unrichtige Art das Unternehmen edel music AG mit aktuell kursierenden "Todeslisten" in Verbindung gebracht. Der aktuell in der Presse kursierende Begriff "Todesliste" geht auf eine Untersuchung von PricewaterhouseCoopers zurück, die Internet- Unternehmen am Neuen Markt hinsichtlich ihrer zukünftigen Liquiditätssituation analysiert hat. edel music wurde von PwC niemals im Zusammenhang mit dieser Untersuchung genannt.

edel Vorstandsvorsitzender Michael Haentjes: "Durch diese unrecherchierte und unseriöse Berichterstattung wird auf unverantwortliche Art das Kapital unserer Aktionäre vernichtet. Unsere guten Finanzzahlen beweisen, wie falsch und haltlos die Verknüpfung von edel mit dieser Todesliste ist. Unser Umsatz erreichte im vergangenen Geschäftsjahr 451 Mio. DM und wird dieses Jahr auf 1 Milliarde DM steigen. Der Cashflow für 1999 - die international anerkannte Größe für die Finanzierungskraft eines Unternehmens - betrug zum Bilanzstichtag 31.12. über 10 Mio. DM. Der Finanzmittelbestand des Unternehmens liegt bei 54,7 Mio. DM und bietet damit eine Liquiditätssicherheit, die weit über die Sicherung des operativen Geschäfts hinausgeht. Das Betriebsergebnis wird 2000 auf über 90 Mio. DM steigen.

Wir stehen gegenüber unseren Aktionären, Mitarbeitern und Geschäftspartnern in der Verantwortung, uns gegenüber derart falscher und geschäftsschädigender Berichterstattung zu wehren. Die edel music AG behält sich deshalb vor, gegen vwd rechtliche Schritte einzuleiten, sollte die Nachrichtenagentur nicht von sich aus den Sachverhalt richtig stellen."

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI