GLAWISCHNIG: Problem bei Brennelemente-Beladung

Ferrero-Waldner muss Aufklärung einfordern

Wien (OTS) Laut heutigen Informationen aus Temelin treten bei der Beladung des Reaktorblockes 1 mit radioaktiven Brennelementen technische Probleme auf, die sogar zu einer Unterbrechung des Prozesses geführt haben. "Genau davor haben die Grünen gewarnt: Um vollendete Tatsachen zu schaffen, wird unter extremem Zeitdruck gearbeitet - als Folge drohen sicherheitstechnische Probleme. Notwendig ist nun eine sofortige Untersuchung der Vorfälle durch die in Wien sitzende Internationale Atomenergieagentur IAEO, die den Beladungsprozess ohnehin mit Videokameras überwacht", fordert Glawischnig.

Außenministerin Ferrero Waldner muß im Rahmen des bilateralen Informationsabkommens mit Tschechien und als IAEO-Mitglied für einen sofortigen Stopp der Arbeiten eintreten und eine genaue Untersuchung der aktuellen Vorkommnisse auf ihre Sicherheitsrelevanz einfordern," so Glawischnig abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB