Britischer Bericht nennt Frankreich als "E-Regierungs-Weltmeister"

London, England (ots-PRNewswire) - Kable, die Londoner Analyseorganisation für Online-Regierungen, berichtet, dass eine von der britischen Regierung durchgeführte internationale Untersuchung über "E-Regierungen" gezeigt habe, dass Frankreich die erste umfassende Online-Regierung der Welt haben wird - wenn das Land das diesbezüglich gesteckte Ziel erreicht.

"Die Zielsetzungen weisen darauf hin, dass im Rennen auf dasselbe Ziel Italien möglicherweise Finnland oder Großbritannien vielleicht Singapur 'einholen' könnten", lautete der Kommentar von Kables Chairman William Heath nach der Veröffentlichung des Berichts des britischen Kabinetts zum Thema "Maßstäbe bei der Bereitstellung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg".

"Die Zielsetzungen mögen für sich genommen gar nicht so bedeutend sein. Was wichtig ist, sind die messbar besseren öffentlichen Dienstleistungen, niedrigere Steuern und die Wiederherstellung des Vertrauens in den Staat. Regierung in Online-Form verspricht diese Verbesserungen, aber ob sie eingehalten werden können, ist noch nicht erwiesen", kommentierte Heath.

Die Realität sieht so aus, dass jedes Land für sich entscheiden muss, welchen Platz es in unserem Informationszeitalter einnehmen will; Regierungsstrukturen und -verfahren müssen dieser Entscheidung entsprechend angepasst werden. Diese Änderungen, so sagt Kable voraus, müssen grundlegend erfolgen und werden eine schwierige Herausforderung darstellen, der sich jedes Land auf seine eigene Art und Weise stellen wird. Für alle Länder wird jedoch der Schritt zur E-Regierung hin ebenso traumatisch sein wie die Umstellung auf E-Business.

Die im Bericht "Maßstäbe bei der Bereitstellung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg" enthaltene Ligatabelle sieht folgendermaßen aus:

Australien: Das Federal Government hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2001 alle geeigneten Regierungsdienstleistungen per Internet anbieten zu können.

Kanada: Die erste Zielsetzung ist es, dass alle Gesetze, Vorschriften, die Regierungspolitik, Informationen zu wichtigen Regierungsprogrammen und wichtige Formulare ab Dezember 2000 online abrufbar sind. Alle Schlüsseldienstleistungen der Regierung sollen ab dem Jahr 2004 komplett online verfügbar sein.

Finnland: Das Ziel hier ist, spätestens ab dem Jahr 2001 einen bedeutenden Teil aller Formulare und Anforderungsunterlagen auf elektronischem Weg bearbeiten zu können.

Frankreich: Alle Verwaltungen sollen bis Ende 2000 öffentlichen Zugriff auf Regierungsdienstleistungen und -dokumente ermöglichen.

Deutschland: Keine Zielsetzungen auf höherer Ebene.

Irland: Bis zum Ende des Jahres 2001 sollen alle Dienstleistungen mit Ausnahme von integrierten Leistungen mit einem hohen Grad an Komplexität online verfügbar sein.

Italien: Keine Zielsetzungen auf höherer Ebene.

Japan: Keine Zielsetzungen auf höherer Ebene.

Niederlande: 25 Prozent der öffentlichen Dienstleistungen sollen bis 2002 online verfügbar sein.

Singapur: Wo immer dies möglich ist, sollen alle Schalterdienste bis 2001 auf elektronischem Weg erhältlich sein.

Schweden: Keine Zielsetzungen auf höherer Ebene.

Großbritannien: Bis zum Jahr 2005 sollen 100 Prozent aller Regierungsdienstleistungen auf eine elektronische Verfügbarkeit eingerichtet werden.

USA: Es wird beabsichtigt, bis 2003 Zugriff auf Regierungsdienstleistungen und -dokumente zu bieten.

Hinweise für Redakteure:

Kable ist die auf E-Regierungen spezialisierte Analyseorganisation in Europa. Sie wurde im Jahr 1990 gegründet und umfasst 20 Mitarbeiter, die sich ausschließlich auf Forschung und Veröffentlichungen im Bereich E-Regierungen sowie auf die Organisation von Veranstaltungen in diesem Marktbereich konzentrieren.

ots Originaltext: Kable Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
William Heath bei Kable, E-Mail: william.heath@kablenet.com
Emma Newham bei Kable, E-Mail: emma.newham@kablenet.com
Tel: +44 (0)20 7608 8429

Website: http://kablenet.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE