Weinviertler Künstlerin Irena Racek stellt in Prag aus

Gefühlvolle Installationen im "Museum der Bildenden Kunst"

St.Pölten (NLK) - Im Tschechischen Museum der Bildenden Kunst in Prag gibt es in den nächsten Wochen eine Begegnung mit niederösterreichischer Kunst. Die in Sitzendorf im Weinviertel beheimatete Künstlerin Irena Racek zeigt vom 12. Juli bis 13. August Wandskulpturen und eine neue Installation, weiters eine Fotodokumentation über die "Landartinstallation", die 1999 in Wetzdorf im Rahmen des II. Internationalen Kunstsymposion geschaffen wurde. Fotografiert wurde diese Dokumentation von Jindrich Streit, einem der bekanntesten tschechischen Fotografen. Bei der neu geschaffenen Installation, die in Prag erstmals gezeigt wird, ragen zahlreiche in Lehm eingebettete Schuhe heraus, stumme Zeugen einer vergänglichen Existenz.

Irena Racek wurde in der Slowakei geboren wuchs in Tschechien auf und ist seit vielen Jahren in Sitzendorf ansässig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK