Trattner: Olympische Sommerspiele wären Riesenchance für Wien

Für FPÖ-Bürgermeister wäre Bewerbung selbstverständlich

Wien, 2000-07-12 (fpd) - Kein Verständnis für die negative Haltung der Sozialisten zu einer möglichen Bewerbung Wiens als Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele zeigte heute der freiheitliche Bundesgeschäftsführer Mag. Gilbert Trattner. ****

"Mit ihrem Nein zur Veranstaltung der Olympischen Sommerspiele präsentiert sich die Wiener SPÖ als Verhinderer ersten Ranges. Statt positiv in die Zukunft zu blicken und aus Wien einen Ort der Begegnung zu machen, reicht der Horizont von Frau Ederer und den Sozialisten anscheinend nur bis zur Abhaltung von Container-Spektakeln", so Trattner.

Auch das behauptete Argument der Unfinanzierbarkeit läßt Trattner nicht gelten. Dies sei letztendlich eine Frage des politischen Willens. Faktum sei vielmehr, daß die Austragung Olympischer Spiele insgesamt äußerst positive wirtschaftliche Folgen habe. Neben der Gratiswerbung und einem damit verbunden Tourismusboom würden in Wien endlich dringend notwendige Infrastrukturinvestitionen in Angriff genommen werden. Davon würde insbesondere die Wiener und niederösterreichische Bevölkerung nachhaltig profitieren. Konkret nannte Trattner dabei die längst fällige Anbindung an den Flughafen oder den Ausbau der U-Bahnlinien bis an die Stadtgrenze.

Das Beispiel Olympische Spiele zeige: "Die Zeit für eine Wende ist auch in Wien längst überfällig. Für einen Wiener FPÖ-Bürgermeister wäre nämlich die Bewerbung zur Abhaltung von Olympischen Sommerspielen eine Selbstverständlichkeit. Wenn man jedoch schon im Vorfeld Bedenken an der Finanzier- und Machbarkeit der Spiele äußert, wird man selbst im Fall einer Bewerbung kaum noch Chancen haben. Frau Ederer wäre daher gut beraten, ihre diesbezüglichen Ansichten hinten anzuhalten und stattdessen ein attraktives Konzept auf den Tisch zu legen, das Wien einen Platz in der ersten Reihe der Bewerbungskandidaten sichert", schloß Trattner. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5833Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC