Expo: Vorarlberg präsentiert sich als Top-Region BILD

LH Sausgruber: Für zwei Wochen lautet unser Motto "Vorarlberg. Die 3. Dimension"

Bregenz (VLK) - Ab kommenden Samstag, 15. Juli 2000 (bis
Freitag, 28. Juli 2000) präsentiert sich im Rahmen der Bundesländer-Präsentation das Land Vorarlberg in der Österreichhalle der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover:
Das Vorarlberger Motto dabei lautet "Vorarlberg. Die 3.
Dimension". Dies gaben Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Manfred Rein heute, Dienstag, im Pressefoyer
bekannt. ****

Die EXPO 2000 steht unter der Devise
"Mensch/Natur/Technik". Österreich präsentiert sich dabei auf 6.000 Quadratmetern in der zentral gelegenen Halle 14 unter
dem Thema "Land der LebensKunst" (Schwerpunkte Kultur -
Tourismus - Wirtschaft). Dank dem Engagement der Landeshauptleutekonferenz und des österreichischen EXPO-Regierungsbeauftragten, Landeshauptmann a.D. Martin
Purtscher, steht auch den Bundesländern jeweils für zwei
Wochen ein eigener Bereich in der Österreichhalle zur
Verfügung.

3D-Film unterstreicht die besonderen Qualitäten Vorarlbergs

Vorarlberg hat sich in den letzten Jahren zu einer wirtschaftlichen Top-Region in Europa mit vielfältigen
Qualitäten entwickelt: Einige davon sind klar in Zahlen und
Daten fassbar. Landeshauptmann Sausgruber: "Laut einer Studie
liegt der Wirtschaftsstandort Vorarlberg unter 200
europäischen Regionen auf Platz 39. Unser Ziel ist es, unter
die Top-Ten zu kommen."

"Vorarlberg präsentiert diese besonderen Standort-
Qualitäten mit einem eigens für die EXPO 2000 produzierten
3D-Film über das Land", gab Wirtschaftslandesrat Rein
bekannt. Der rund zehn Minuten dauernde Film wird in einem
eigens eingerichteten 3D-Kino mit perfektem Surround-Ton vorgeführt. Im Film wurden die Bereiche Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Landwirtschaft und Bildung in 3-D-Bildern
lebendig präsentiert. Rein abschließend: "Mit diesem Film
zeigt sich Vorarlberg auf der EXPO 2000 zukunftsorientiert,
jung und dynamisch."

Die Vorarlberg-Präsentation auf der EXPO 2000 in Hannover
wird von der Wirtschafts-Standort Gesellschaft, dem
Landesverband Vorarlberg Tourismus, der Wirtschaftskammer,
der Landwirtschaftskammer und dem Land Vorarlberg getragen.
Die Kosten für die Filmproduktion belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Schilling (116.000 Euro), die Gesamtkosten (für Filmproduktion und Auftritt in Hannover) betragen 3,4
Millionen Schilling (247.000 Euro).
(tm/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL