Österreich 2000 - Bürgermeister Asamer muß sofort zurücktreten

Wien (OTS) - Wenn es den Herrn Bundeskanzler bei der Bemerkung
eines FPÖ Provinzpolitikers (unsere Ehre heißt Treue) reißt, so müßte es Ihn bei der Aussage seines Parteifreundes Bürgermeister Asamer (die Juden treiben es noch so weit, bis sie wieder eine auf den Deckel kriegen) glatt vom Sessel kippen. Die immer wieder durchschimmernde NS Mentalität wird wieder offener zur Schau gestellt. Hier gilt der berühmte Satz von Sigmund Freud : Alles was nicht aufgearbeitet sondern bloß verdrängt wird, kehrt wieder.

Kein Wunder, dass Europa uns mißtraut. Es wird noch vieler aufklärender Maßnahmen bedürfen diese immer wieder kehrenden Aussagen und Meinungen aus den Köpfen wegzubekommen.

SOS Mitmensch verlangt den sofortigen Rücktritt von Bürgermeister Asamer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Max Koch 0676/310 80 51)
Sprecher SOS Mitmensch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS