Glawischnig (2) Atomsicherheitsbehörde bestätigt Grüne Bedenken

Regierung muß unverzüglich kritische Dokumente anfordern und der Öffentlichkeit präsentieren

Wien (OTS) Die tschechische Atomsicherheitsbehörde bestätigt heute die Bedenken der Grünen und der Atomkraftgegner gegenüber dem AKW Temelin. "Eine umfassende EU-konforme Umweltverträglichkeitsprüfung des Atomkraftwerkes noch vor dem Probebetrieb ist daher ein Gebot der Stunde", fordert die Umweltsprecherin der Grünen, Eva Glawischnig.

Seit der sehr kritischen Aussage des deutschen Umweltministers Trittin zu Temelin haben nun die Atomkraftgegner innerhalb der tschechischen Regierung deutlichen Auftrieb erhalten und somit gibt es nun neuerlich eine Chance die Inbetriebnahme von Temelin doch noch zu verhindern. "Die österreichische Bundesregierung soll von tschechischen Regierung daher unverzüglich die Dokumente der Atomsicherheitsbehörde anfordern und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen", fordert Glawischnig. "Schüssel muß zudem neuerlich versuchen, in direkten Gesprächen mit tschechischen Ministern eine Inbetriebnahme zu verhindern", so Glawischnig abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB