Versuchsformen in NÖ Landeskindergärten

LR Kranzl: Interkulturelle Erziehung, Natur begreifen als Ziele

St.Pölten (NLK) - Zwei weitere Versuchsformen in NÖ Landeskindergärten stehen im Mittelpunkt pädagogischen und heilpädagogischen Bemühens, nämlich die "Interkulturelle Erziehung" und der Umgang mit der Natur, die im Wandel der Jahreszeiten erlebt werden soll. Beide Projekte sind mit Ende des Kindergartenjahres 2000/2001 befristet.

Am Standort Berndorf, Bezirk Baden, wird in zwei Landeskindergärten die Versuchsform der "Interkulturellen Erziehung" weiter verlängert. In den Landeskindergärten in der Albertstraße in Berndorf und in der Hauptstraße in St.Veit wurde unter anderem die sprachliche Kommunikation zwischen österreichischen und ausländischen Kindern gefördert, um ausländischen Kindern den Schuleintritt zu erleichtern. Vor allem solle ein gezielt geführtes "Miteinander" im Umgang der Kinder entstehen. In Berndorf gibt es teilweise einen hohen Anteil an fremdsprachigen Kindern.

Im Landeskindergarten in der Frauentorgasse in Tulln läuft ein Projekt, bei dem Natur begriffen und im Wandel der Jahreszeiten erlebt werden soll. Das Land Niederösterreich übernimmt einen Teil der anfallenden Kosten. Dabei wird auch mit der Landwirtschaftlichen Fachschule in Tulln zusammengearbeitet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK