100 Jahre Grundsteinlegung der II. Wiener Hochquellenleitung

Wien, (OTS) Eine Jubiläumsfeier anlässlich des 100. Jahrestages der Grundsteinlegung der II. Wiener Hochquellenleitung fand am Freitag, dem 7. Juli, auf der Poschenhöhe in Wildalpen in der Steiermark statt. An der Festveranstaltung nahmen zahlreiche namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der hohen Beamtenschaft aus den Bundesländern Wien und Steiermark teil. An der Spitze Bürgermeister und Landeshauptmann Dr. Michael Häupl. Die Poschenhöhe in Wildalpen wurde als Feierstätte gewählt, da genau dort am 11. August 1900 Bürgermeister Dr. Karl Lueger in Anwesenheit von Erzherzog Ferdinand Karl, der in Vertretung von Kaiser Franz Josef gekommen war, den Grundstein zu diesem für Wien so bedeutsamen Wasserversorgungsbauwerk gelegt hat.****

Das rasante Ansteigen der Einwohnerzahl Wiens nach 1890
machte es notwendig, nach der I. Hochquellenleitung aus dem Rax/Schneeberg-Gebiet neue Wasserreserven zu erschließen. Im Jahr 1900 beschloss der Wiener Gemeinderat über Initiative von Bürgermeister Dr. Karl Lueger die Errichtung einer zweiten Hochquellenleitung. Die Quellen dafür entspringen im Hochschwabgebiet. Beim Wasserleitungsbau waren zeitweise bis zu 10.000 Arbeiter im Einsatz, die das enorme Projekt, u.a. mit dem
Bau von 100 Aquädukten, realisierten. Über die fast 200 Kilometer lange Leitungsstrecke gelangen täglich rund 200 Millionen Liter frisches Hochquellenwasser aus dem steirischen Salzatal im Hochschwabgebiet nach Wien. Die II. Wiener Hochquellenleitung
wurde am 2. Dezember 1910 feierlich im Wiener Rathaus in Betrieb genommen. Derzeit betreuen rund 60 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Wiener Wasserwerke die II. Wiener Hochquellenleitung.

Der riesige Grundbesitz, auf dem sich die Quellen befinden, wurde im Jahr 1900 dem Stift Admont von der Stadt Wien abgekauft. Die wechselhafte Geschichte der Gemeinde Wildalpen ist wesentlich von der Stadt Wien mitgeprägt. Die Stadt Wien ist auch der größte Arbeitgeber dieser Region und Gemeinde. (Schluss) du

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Ingrid Duschek
Tel.: 4000/81 857
e-mail: dus@mdp.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK