Heide Schmidt verlässt ATV

Wien (OTS) - ATV gibt bekannt, dass Heide Schmidt ab Herbst nicht mehr "Headline Talk" moderieren wird. Der Grund: "Frau Dr. Schmidt wird trotz ihres Rückzugs aus der aktiven Politik immer noch überraschend hoch als Politikerin empfunden und könnte damit in der öffentlichen Wahrnehmung die angestrebte Unabhängigkeit der Moderation und der Sendung gefährden", meint ATV-Geschäftsführer Tillmann Fuchs, und ergänzt: "Wir sind Frau Dr. Schmidt zu großem Dank verpflichtet. Sie hat mit ihrem Know-how und ihrem Renommée viel zur positiven Entwicklung dieser Talkshow und dem Image des neuen und jungen Senders beigetragen".

Dazu Heide Schmidt: "Ich nehme diese Entscheidung ohne Groll zur Kenntnis. Ich halte das Sendungskonzept von ,Headline Talk' nach wie vor für demokratiepolitisch reizvoll und wünsche dem Sendeformat und der Redaktion, dass der eingeschlagene Weg couragiert weiterentwickelt wird."

Für Co-Moderator Dieter Moor wird jetzt eine neue Partnerin gesucht. Die Produktionsfirma "Prassl & Stampf MedienproduktionsgesellschaftmbH", die für Herstellung und Inhalt des "Headline Talk" bei ATV verantwortlich ist, führt in den kommenden Tagen erste Gespräche über eine Nachfolge. Die Geschäftsführer Franz Prassl und Günter Stampf, sowie "Headline Talk"-Chefredakteurin Elisabeth Prassl, müssen bis zum Neustart der Sendung nach dem Sommer, dem 4. September 2000, fündig werden: "Es soll wieder eine Frau sein. Allerdings ist es nicht leicht, eine Persönlichkeit wie Heide Schmidt zu finden, die neben Dieter Moor als Moderatorin bestehen kann. Die Suche hat begonnen!"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Birgit Kleinlercher
Tel.: (01) 213 64-7945
Fa: (01) 213 64-7979
email: kleinlercherb@rtv.co.at
http://www.austria-tv.at

ATV Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATV/ATV