LKW-Lenker über 45 brauchen ärztliches Attest!

Bregenz (VLK) - Seit November 1997 müssen sich Inhaber
eines LKW-Führerscheines (Gruppe C) nach Vollendung des 45. Lebensjahres innerhalb von 36 Monaten einer ärztlichen
Untersuchung unterziehen, um die Gültigkeit ihrer Lenkerberechtigung zu verlängern. Für LKW-Lenker, die schon
vor dem Inkrafttreten dieser Bestimmung (1. November 1997) 45
Jahre oder älter waren, läuft die Frist für den Arztbesuch am Montag, 30. Oktober 2000 ab. ****

Lenkerberechtigungen, deren Gültigkeit bis zu diesem
Termin nicht ordnungsgemäß verlängert ist, gelten danach nur
noch für Kraftwagen bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von
7.500 Kilogramm (Unterklasse C1). Die geforderte ärztliche Untersuchung wird von einem sachverständigen Arzt für Allgemeinmedizin im Wohnsitzbezirk des Führerscheininhabers durchgeführt. Bezirkshauptmannschaften und Fahrschulen sind informiert, welche Ärzte dafür bestellt wurden. Die zur
Erlangung des ärztlichen Gutachtens erforderlichen Schriften
und die Ausstellung des neuen Führerscheines im Zuge dieser Verlängerung sind von Stempelgebühren und Verwaltungsabgaben befreit.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL