Tauernschleuse voraussichtlich ab morgen 7 Uhr wieder offen.

Einsatzmannschaften arbeiten mit Hochdruck.

Der leicht verletzte Lokführer steht unter schwerem Schock und befindet sich in ärztlicher Obsorge, die drei leicht verletzten türkischen LKW-Fahrer mussten nicht im Spital behandelt werden. **** Insgesamt wurden 10 Wagen schwer beschädigt. Die Ladung der türkischen LKWs wird von ÖBB-Bediensteten und Feuerwehrmännern umgeladen.
Die Fahrleitung und der Weichenbereich am Nordkopf des Bahnhofes Mallnitz ist ebenfalls beschädigt.

Ab ca. 16 Uhr werden zwei Eisenbahnkräne ein Gleis für den Betrieb freimachen. Die Sperre des Bahnhofes Mallnitz wird für Fernreisezüge ab 19 Uhr aufgehoben. Dennoch muss mit Verspätungen gerechnet werden. Reisende können sich direkt über die Zugauskunft Österreichweit zum Ortstarif unter 05 17 17 informieren.
Der Regionalverkehr bleibt eingestellt. Seit Vormittag verkehrt ein Schienersatzverkehr mit BahnBussen.

Schluss

Rückfragehinweis:
Mag. Michael Hlava
Tel: 01 - 93 000 - 32 233
Fax: 01 - 93 000 - 25009
Email: michael.hlava@kom.oebb.at
http://www.oebb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel +43 1 5800 32233
Fax +43 1 5800 25009
e-mail: michael.hlava@kom.oebb.at
http://www.oebb.at

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB