Jugend setzt sich mit Politik auseinander BILD

Auszeichnung der Siegerprojekte der Berufsschule Bregenz durch LH Sausgruber

Bregenz (VLK) - Sehr beeindruckt über die im Rahmen der
politischen Bildung verfassten Arbeiten zeigte sich heute,
Freitag, Landeshauptmann Herbert Sausgruber anlässlich der Auszeichnung der Siegerprojekte im Landhaus in Bregenz. Alle
dritten Klassen Einzelhandelskaufmann und Büroberufe der Landesberufsschule Bregenz 3 hatten an diesen Projektarbeiten mitgewirkt. Zahlreiche gesellschaftspolitische Themen wurden
dabei aufgegriffen und in Teamwork aufgearbeitet.
Landeshauptmann Sausgruber: "Die Projektarbeiten sind ein
Beweis dafür, dass sich die Jugend mit ihrem Umfeld auseinandersetzt und sich mit der Zukunft beschäftigt." ****

Insgesamt wurden 40 Arbeiten erstellt, die in der Regel in
3er- oder 4er-Gruppen erarbeitet worden sind. Eine Reihe der behandelten Themen beschäftigten sich mit den politischen Institutionen und Behörden der verschiedenen Ebenen, wie zum Beispiel der Vorarlberger Landtag, der Bundespräsident,
Wahlen, Parteien oder NATO.

Die Jury setzte sich aus Schülern und Lehrern zusammen.
Bei den Lehrlingen der Büroberufe (Bürokaufmann, Verwaltungsassistent) gewann das Quartett Hermann Klien,
Christine Kohlhaupt, Sandra Mattle und Denise Yantaz mit dem
Thema "Vergleich der Parteien ÖVP, SPÖ, FPÖ". Bei den Einzelhandelskaufleuten gewannen Irmgard Kaufmann und Anita
Walter mit dem Thema "Dr. Josef Mengele und Auschwitz".
(tm/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL