Industriepark Ennsdorf befindet sich weiter auf Expansionskurs

LR Gabmann eröffnete neue Produktionshalle der Fa. Salvagnini

St.Pölten (NLK) - Im Industriepark Eco Plus in Ennsdorf wurde
heute von Landesrat Ernest Gabmann die neue Produktionshalle der italienischen Maschinenbau-Firma Salvagnini eröffnet. Das seid zwei Jahren im Industriepark ansässige Unternehmen - die Betriebsaufnahme erfolgte im Sommer des Vorjahres - hat an diesem Standort bereits 250 Millionen Schilling investiert und beschäftigt derzeit in Ennsdorf 200 Mitarbeiter. Salvagnini erzeugt an diesem Standort Blechkantautomaten (High-Tech-Maschinen zur Blechbearbeitung), wobei diese Betriebsstätte auch als Kompetenzzentrum mit den Schwerpunkten Forschung und Entwicklung geführt wird.

Für Landesrat Gabmann ist die Investitions- und Expansionsbereitschaft des Unternehmens an diesem Standort - es wurde bereits ein weiteres Grundstück für einen Erweiterungsbau angekauft -einmal mehr ein Beweis für die Attraktivität des Industrieparks Ennsdorf und des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich. Dabei habe sich auch die gute Infrastruktur und die rasche Abwicklung der behördlichen Verfahren sowie die gute Ausbildung der Mitarbeiter und deren Einsatzwille bewährt. Auch die professionelle Unterstützung der Eco Plus als kompetenter Partner werde von den Unternehmen geschätzt, so Gabmann.

Im Industriepark Ennsdorf, der einen gewaltigen wirtschaftspolitischen Impuls für die Region bedeutet, haben sich bereits insgesamt 11 Betriebe auf rund 15 Hektar mit rund 400 Mitarbeitern angesiedelt, zwei weitere werden in den nächsten Monaten noch dazukommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK