Mikl-Leitner: Kranzl-Fragebogenaktion stellt Gratiskindergarten in Frage

: Familienpolitisches Tohuwabohu innerhalb der SP-NÖ

St. Pölten (NÖI) Als unverständlich bezeichnete LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner die Uninformiertheit von Landesrätin Kranzl. So fordert Kranzl heute in einer Pressekonferenz eine sozialrechtliche Absicherung von Tagesmüttern. Diese wurde am 13. April 2000 im Rahmen eines umfassenden Familienpaketes auch mit den Stimmen der SPÖ beschlossen. So erhalten jene Tagesmütter, die es wollen vom Land die Mehrkosten, die durch eine sozialrechtliche Absicherung entstehen, vergütet. Hat Kranzl diesen Beschluss nach so kurzer Zeit bereits vergessen?****

Mikl-Leitner kritisierte in diesem Zusammenhang auch eine fragwürdige "Fragebogenaktion" von LR Kranzl, die derzeit in den Gemeinden größte Verwirrung stiftet. Während sie in ihrer Pressekonferenz auf eine im Jahr 1999 durchgeführte umfassende Studie hinweist, führt sie derzeit selbst im Gemeinden eine Umfrage bezüglich der Kinderbetreuung durch. In ihrer Umfrage bricht sie, trotz gemeinsamer Landtagsbeschlüsse eine neuerliche Diskussion um den Gratiskindergarten in Niederösterreich vom Zaun. Als unerhört bezeichnet die Parteimanagerin auch, dass SP-Kranzl die pädagogischen Fähigkeiten unserer Kindergärtnerinnen in Niederösterreich in Frage stellt. Diese Tatsachen verschweigt Kranzl wohlweislich in ihrer Pressekonferenz.

"Die Vorgangsweise von SP-Kranzl ist keine ehrliche Familienpolitik, sondern eine Verunsicherungskampagne, die den Ruf "Niederösterreichs als das Familienland Nummer 1" mies zu machen versucht. Die Volkspartei wird im Gegensatz dazu weiter daran arbeiten, Niederösterreich auf allen Ebenen zu einer "Insel der Menschlichkeit" zu machen. Dass uns das bei unserer Familienpolitik bereits gelungen ist, bestätigen uns Experten aus dem In- und Ausland", betonte Mikl-Leitner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV