LR Knotzer: Wasserwirtschaft: Bauvolumen in NÖ von rund 900 Millionen Schilling

89 Neuvorhaben von der Kommission Siedlungswasserwirtschaft unterstützt

St. Pölten (SPI) - "Der Ausbau wasserwirtschaftlicher Einrichtungen wird auch in den kommenden Jahren ein wichtiger Konjunkturmotor für Niederösterreich sein. Bei der vergangenen Kommissionssitzung der Siedlungswasserwirtschaft am 28. Juni wurden 89 Neuvorhaben mit den erforderlichen Förderungsmitteln von 261 Millionen Schilling genehmigt. Mit diesen Förderungsmitteln kann ein Bauvolumen von landesweit rund 900 Millionen Schilling ermöglicht werden, insgesamt 89 Vorhaben in den Städten und Gemeinden sind damit gesichert. Dieser große Investitionsschub wird sich auch positiv auf die Wirtschaft und somit auch auf die Arbeitsmarktsituation in Niederösterreich auswirken", erläutert der zuständige Landesrat Fritz Knotzer den Beschluss der Kommission.****

In Niederösterreich ist derzeit noch ein Rückstand im Rahmen wasserwirtschaftlicher Baumaßnahmen von rund 6,3 Milliarden Schilling aufzuholen, bis zum Jahr 2014 sollen insgesamt noch rund 35 Milliarden in Neubauten, Modernisierungen und Sanierungen im Bereich der Abwasserentsorgung sowie der Trinkwasserversorgung investiert werden.
Vergangenes Jahr wurden in Niederösterreich rund 3,2 Milliarden Schilling in die Wasserwirtschaft investiert, aufgrund der regionalen Streuung ist die Wasserwirtschaft damit ein wichtiger Konjunkturmotor für die niederösterreichische Bauwirtschaft und setzt wichtige Impulse - auch ökologischer Art - in den Regionen. "Dies dokumentiert auch die wichtige Stellung der Wasserwirtschaft in Niederösterreich, welche von der umfassenden Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser für die Bevölkerung bis hin zum zügigen Ausbau der Abwasserreinigung reicht", so LR Fritz Knotzer abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI