Mikl-Leitner: Mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende in NÖ

Minus 8,4% Arbeitslose bei der Jugend

St. Pölten (NÖI) - Sensationelle Zahlen kann Niederösterreich in diesem Monat auf dem Lehrstellensektor aufweisen. So stehen 377 Lehrstellensuchenden 449 gemeldete offene Lehrstellen gegenüber. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es um 17,8% mehr offene Lehrstellen. Der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit ist ebenfalls sehr positiv und beträgt 8,4%. Es ist dies ein Zeichen dafür, dass sich unsere Beschäftigungsinitiativen für Jugendliche, die im Rahmen der Pröll-Prokop- Jobinitiative durchgeführt wurden und werden, auch bezahlt machen, stellte Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner fest. ****

Die Erfahrung hat uns aber gezeigt, dass es im Herbst wieder mehr Lehrstellensuchende geben wird. Aus diesem Grund hat Niederösterreich vorgebaut und rechtzeitig ein Auffangnetz für diese neuen Lehrstellensuchenden installiert. Es wird im Rahmen des Nationalen Aktionsplanes für Beschäftigung durchgeführt und verschafft jenen Lehrlingen, die bis zum 15. November keinen Lehrplatz gefunden haben und sich in mindestens fünf Betrieben vergeblich beworben haben, eine Lehrstelle in Lehrgängen, so Mikl-Leitner.

"Es ist uns ein Anliegen, auch jenen ausbildungswilligen Jugendlichen, die keine Lehrstelle gefunden haben, im Auffangnetz eine Ausbildung zu ermöglichen. Diese Auffangnetze sollen flächendeckend im Land angeboten werden", betonte Mikl-Leitner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI