Kronberger: EU-Atompolitik: Voynet - "Kein Atommüllendlager in Kärnten"

Wien, 2000-07-06 (fpd) - Als "völlig unbefriedigend" bezeichnete heute EU-Abgeorneter Hans Kronberger die Vorhaben der französischen Ratspräsidentin für Umwelt, der grünen Ministerin, Dominique Voynet, in bezug auf einen Atomausstieg der EU, sowie auf die Umsetzung des Weißbuches für Erneuerbare Energien, welches vorsehe, daß der Anteil dieser sauberen Energieform bis zum Jahr 2000 verdoppelt werden solle. "Die grüne Ministerin, so Hans Kronberger, konnte nicht schlüssig belegen, daß unter der französischen Ratspräsidentschaft die Probleme der zu Österreich grenznahen Atomkraftwerke entsprechende Aufmerksamkeit geschenkt werde. ****

"Auch auf die Frage der Initiativen zu einem gesamteuropäischen Atomausstieg antwortete die "Vorzeigegrüne der französischen Regierung" nur ausweichend, erklärte Kronberger. "Ein schwacher Trost für den EU-Abgeordneten war es, daß ihm die Ratspräsidentin in spe scherzhaft versicherte, er, Kronberger, könne versichert sein, daß die Franzosen kein Atommüllendlager in Kärnten planen würden. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5833Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC