Behandlung von Präsident Schuster/Slowakei an der Universitätsklinik Innsbruck: Ärztliches Bulletin (7)

Innsbruck (OTS) - Das Befinden von Präsident Rudolf Schuster ist weiterhin stabil. Die Aufwachphase wird fortgesetzt, der Gasaustausch in der Lunge und die Nierenfunktion werden besser. Eine geringe Sickerblutung an der Stelle des Luftröhrenschnittes, die bereits bei Übernahme des Patienten bestanden hat und trotz konservativer Behandlungsmaßnahmen bisher nicht abgeheilt ist, wird nunmehr durch einen kleinen Eingriff operativ versorgt.

Univ. Prof. Dr. E. Bodner Univ Prof. Dr. N. Mutz
Klin. Abt. für Chirurgie Klin. Abt.für Allgemeine und Chirurgische Intensivmedizin

OA Dr. M Ledochowsky
Ärztl. Direktor-Stv. Landeskrankenhaus-Universitätskliniken Innsbruck

Mitteilungen an die Journalisten:
- Die Bulletins bzw. Pressemitteilungen sind über Internet
http://www.tilak.at/infopool/medien/index.htm
- und http://www.ots.apa.at abrufbar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Hannelore Rudisch-Gissenwehrer
Pressereferat TILAK
Tel.: 0512/5040

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS