ai informatics baut führende Position bei IT- Lösungen in Süd-Ost-Europa aus

Wien (OTS) - Mit dem Abschluss von zwei SAP Großprojekten für das bulgarische Finanzministerium und den nationalen Energieversorger NEC (National Electricity Company) konnte aii die dominierende Marktposition im bulgarischen SAP Markt weiter ausbauen.

Nach einer Vielzahl erfolgreich abgeschlossener SAP Einführungen bei internationalen Industrie- und Dienstleistungskunden sind dies die ersten Referenzprojekte im Bereich der öffentlichen Wirtschaft. Die in enger Zusammenarbeit mit dem SAP Stammhaus für den lokalen Bedarf adaptierten Landesversionen für Bulgarien und Rumänien sowie eigenständige Branchenlösungen für bestimmte Marktsegmente sind dabei eine hervorragende Basis, um auch in Zukunft das hohe Entwicklungspotenzial der südosteuropäischen Länder erfolgreich zu nutzen.

Rund 500 Benutzer arbeiten in Bulgarien derzeit mit SAP R/3-Software, die von aii an die lokalen Bedürfnisse angepasst und erweitert wurde. Neben der notwendigen Übersetzung und der Verwendung des kyrillischen Alphabets beinhaltet die aii-Version insbesondere die landesspezifischen rechtlichen Vorschriften und Normen. Entscheidender Erfolgsfaktor für den erfolgreichen Einsatz der SAP Software sind aber letztendlich die hochqualifizierten lokalen Beraterteams, die über die reibungslose Systemeinführung hinaus eine langfristige Betreuung der Kundeninstallationen sicherstellen.

aii in Bulgarien mit zwei SAP Großprojekten erfolgreich

Die jüngsten aii-Projekte in Bulgarien bestätigen die TOP 1 Position des internationalen IT-Anbieters im bulgarischen SAP Markt:

Das Projekt für das bulgarische Finanzministerium ist der bisher größte Auftrag für IT-Services in Bulgarien (2,7 Mio. Euro) und wird in Kooperation mit IBM abgewickelt.

Mit dem zu realisierenden Financial Management Information System (FMIS) sollen in einer ersten Stufe die Bereiche Budgetvorbereitung und -kontrolle einschließlich der notwendigen Rechnungswesensysteme abgewickelt werden. Neben der Beratung und Systemeinführung umfasst der Leistungsumfang von aii alle Schulungs- und Betreuungsaktivitäten sowie die Gesamtkoordination, während IBM für die Lieferung und Installation der Systemplattform (Hardware, Software, Datenbanken) verantwortlich ist.

Auch in der Ausschreibung um die IT-Lösung für den bulgarischen Energieversorger NEC kam aii zum Zug. Die erste Phase des Projektes mit einem Auftragswert von 0,9 Mio. EURO soll Ende 2000 abgeschlossen werden und umfasst die Implementierung der Systeme für das Finanz-und Rechnungswesen sowie der Personaladministration. Im Rahmen dieses von der Weltbank finanzierten Projektes erbringt aii alle Beratungs-und Schulungsleistungen für die Systemeinführung und koordiniert darüber hinaus die Installation der von IBM gelieferten IT-Infrastruktur.

Zu den aii-Kunden in Bulgarien zählen bisher internationale Firmen wie Vidima, Ideal Standard, Metro Cash & Carry, Solvay Sodi, Fayans, Clarina (Coca Cola) und die Allianz Versicherung.

ai informatics in Kürze:

aii informatics (aii) ist internationaler Anbieter von IT-Gesamtlösungen und Partner für Unternehmen aus Industrie, Telekommunikation und Handel sowie dem privaten und öffentlichen Dienstleistungsbereich.

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 1999 einen konsolidierten Umsatz von 81 Mio. Euro und beschäftigt derzeit über 550 Mitarbeiter an 13 Standorten in Österreich, Deutschland, Schweiz, Tschechien, Bulgarien und Rumänien. aii verfügt weiters über Betreuungsstützpunkte in mittlerweile 17 Ländern in Europa, Asien und den USA.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Trimedia Communications
Helmut Dumfahrt, Karin Metz
Tel.: +43 / 1 / 524 43 00-0
e-mail:helmut.dumfahrt@trimedia.atai informatics:
Sabine Zwierschitz
Tel.: +43 / 1 / 727 09-240
e-mail: Sabine.Zwierschitz@aiinformatics.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS