Kongressserie zur Förderung aktiven Christentums

"Täter des Wortes Gottes" lautet die Kongressserie der Zeugen Jehovas im Sommer 2000. An den fünf Kongressstädten Wien, Linz, Graz, Villach und Innsbruck werden österreichweit insgesamt 25 000 Besucher erwartet. Der Auftakt erfolgt im Wiener Ernst-Happel-Stadion vom 7. bis 9. Juli.

Wien (OTS) - Religiöse Menschen leben länger, rauchen und trinken weniger und ihre Scheidungshäufigkeit ist geringer. Diese Ergebnisse einer Metastudie, die die Angaben von rund 126 000 Menschen auswertete, veröffentliche unlängst die aktuelle Ausgabe von Health Psychology.

Die traditionelle Kongressserie der Zeugen Jehovas weißt gerade auf den praktischen Wert der Bibel im 21. Jahrhundert hin und steht diesmal unter dem Motto "Täter des Wortes Gottes". Durch eine Reihe von Vorträgen, Lebensberichten aber auch durch ein biblisches Schauspiel soll gezeigt werden, daß die Anwendung christlicher Wertmaßstäbe in sämtlichen Lebenssituationen positive Auswirkungen hat. Die Bibel, so die Zeugen Jehovas, stärke die Gewißheit, dass es einen intelligenten Schöpfer gibt, der den einzelnen Menschen nicht nur als wertvoll erachtet, sondern auch liebt. Aus diesem Blickwinkel würde der aufmerksame Leser schließlich auch erkennen, daß die biblischen Gebote und Ratschläge jene selten gewordenen Werte vermitteln, die heute so notwendig gebraucht werden. Sie führen zu stabileren Ehen und einem erfüllten Familienleben, helfen den richtigen Partner fürs Leben zu finden oder der Herausforderung zu begegnen ein alleinerziehender Elternteil zu sein. Die Bibel regt zu praktizierter Nächstenliebe und Toleranz an, was rassische und soziale Konflikte überwinden lässt und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert. So gesehen würde dieses jahrtausendealte literarische Erbe, das eine geschätzte Auflage von 4 Milliarden Exemplaren (!) in hunderten von Sprachen erreicht hat, künftig noch wichtiger sein und bleibt daher ein modernes Buch.

Nicht zu kurz kommt bei diesem Kongress auch die Analyse biblischer Prophezeiungen. Die Bibelbücher Jesaja und Zephanja werden nicht nur in Hinblick auf ihre praktische Anwendung, sondern auch auf ihre Aussage bezüglich der Gegenwart und der Zukunft untersucht. Die Frage, ob moralische Werte dem Trend der Zeit anzupassen sind, wird durch ein Schauspiel mit Laiendarstellern in Kostümen aufgeworfen. Es wird dabei eine Begebenheit des Bibelberichts aus den Tagen des Moses nachgestellt. Die Zuseher sind angehalten ihre persönlichen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Kongressorte

Über 25 000 Besucher werden an den fünf Kongressorten wie Wien (Ernst-Happel-Stadion) und Linz (Sportstadion) vom 7. bis 9. Juli, Graz (Eishalle) und Villach (Stadthalle) vom 21. bis 23. Juli und Innsbruck (Olympia-Eisstadion) vom 28. bis 30. Juli erwartet. Das Vormittagsprogramm fängt jeden Tag um 9.30 Uhr an. Das Nachmittagsprogramm beginnt Freitag und Samstag um 14 Uhr, Sonntag um 13.30 Uhr. Weltweit werden bei der Kongressreihe mehr als 8 000 000 Besucher erwartet. Diese Veranstaltungen bieten jenen, die sich nach einer eingehenden Bibelbetrachtung den Reihen der Zeugen anschließen möchten, die Gelegenheit der öffentlichen Wassertaufe.

Die Glaubensgemeinschaft nimmt diese Kongressserie zum Anlass Öffentlichkeits- und Pressevertreter einzuladen. Während der Programmzeiten steht man im jeweiligen Pressezentrum gerne für Informations- und Pressegespräche zur Verfügung.

Als Bekenntnisgemeinschaft anerkannt

Jehovas Zeugen blicken in Österreich auf eine 80-jährige Geschichte zurück und sind mit ihren 21 000 aktiven Gläubigen und weiteren etwa 13 000 Sympathisanten die fünftgrößte Glaubensgemeinschaft. Seit Juli 1998 sind sie eine staatlich eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaft.

Weltweit gibt es über 5,9 Millionen Zeugen Jehovas, die in 234 Ländern und Inselgebieten predigen. Der Hauptsitz befindet sich in Brooklyn (New York).

Weitere Informationen und auch Bildmaterial erhalten Sie:

Rückfragehiweis: Informationsdienst der Zeugen Jehovas
Bernd Gsell
Fon: (01) 804 53 45-26
Fax: (01) 804 53 45-75
Mobil: 0664/ 370 02 42
Email: bernd.gsell@izj.at
www.watchtower.org
www.jehovaszeugen.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS