GLAWISCHNIG-APPELL AN TSCHECHIEN: MIT OPPOSITION VERHANDELN Grüne: Isolierte Regierung auch gegenüber der Regierung in Prag handlungsunfähig

Wien (OTS) "Nachdem die Regierung in Tschechien immer wieder betont, sich den Sanktionen der EU-14 angeschlossen zu haben, wäre es angesichts der jüngsten Dramatik rund um die bevorstehende Beladung des AKW Temelins samt der kürzlich erhobenen Vorwürfe hinsichtlich erheblicher Sicherheitsmängel höchst angebracht, dass die tschechische Regierung zumindest die Opposition aus Österreich zu Gesprächen einlädt", appelliert die Umweltsprecherin der Grünen, Eva Glawischnig. "Das fragwürdige Atomkraftwerk Temelin ist das größte Sicherheitsproblem für Österreich. Es ist bedauerlich, dass die Bundesregierung, unabhängig ihrer atompolitischen Ignoranz, nicht in der Lage ist, die Interessen Österreichs gegenüber unserem Nachbarstaat auch wirkungsvoll zu vertreten. Selbst in der Frage Atomkraftwerk Temelin sind Schüssel und Regierungskollegen handlungsunfähig.
Das ist angesichts der Bedrohung, die durch die Inbetriebnahme von Temelin ausgeht, geradezu fahrlässig gefährlich", schließt die Umweltsprecherin der Grünen, Glawischnig, die eindringlich an die tschechische Regierung hinsichtlich neuerlicher Gespräche appelliert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB