Freitag Pressekonferenz des Integrationsfonds

Wien, (OTS) Es lässt sich, so der Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds, Hannes Seitner, schwer ein Argument finden, jemandem, der seit 30 Jahren in Österreich lebt, zu erklären, warum er kein Wahllokal betreten darf. Es lässt sich auch schwer ein Argument finden, warum in einigen Wiener Bezirken 25% und mehr Menschen im wahlfähigen Alter von der politischen Mitbestimmung schlichtweg ausgeschlossen sind.

Seitner: "Im Hinblick auf die politische Mitbestimmung von MigrantInnen ist Österreich zweifelsohne Schlusslicht der EU. Hier ist also massiver politischer Handlungsbedarf in Richtung "Europareife" gegeben. Der Wiener Integrationsfonds sieht sich
daher gerade in dieser Frage als Lobby für die berechtigten Anliegen der MigrantInnen."

Aus diesem Grund hat sich der Wiener Integrationsfonds mit
dem gesamten Themenbereich der politischen Partizipation im Daten
& Fakten& Recht-Teil des Reports 99 auch intensiv auseinander gesetzt - insbesondere im Rahmen eines EU weiten Vergleichs. Darüber hinaus hat der WIF ein 10 Punkte umfassendes Grundsatzpapier mit konkreten Maßnahmen zur Einbindung der MigrantInnen in den politischen Willensbildungsprozess ausgearbeitet. Grundforderung ist dabei das kommunale Wahlrecht
für MigrantInnen. Es geht aber auch um die Frage der offensiven
und initiativen Einbindung von MigrantInnen in Bürgerbeteiligungsverfahren z.B. im Rahmen der Bezirksentwicklung.

Um noch vor der Sommerpause dieses "heiße", für die Integration aber so wesentliche Thema aufs Tapet zu bringen,
möchte Sie der Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds Hannes Seitner gerne zu einem Pressefrühstück am Freitag, dem 7. Juli um 10 Uhr in den Wiener Integrationsfonds, 6., Mariahilferstraße 103/2. Stock einladen. (Schluss) gph

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK