Merz verstärkt seine Aktivitäten im US amerikanischen Markt / Lizenzvertrag mit Forest Laboratories abgeschlossen

Frankfurt/Main (ots) - Das Pharmaunternehmen Merz + Co. hat mit
dem US-Unternehmen Forest Laboratories, Inc. (New York, NY) einen Lizenz- und Kooperationsvertrag zur weiteren Entwicklung und Vermarktung der Merz-Substanz Memantine zur Behandlung der Alzheimer Krankheit und weiterer Erkrankungen des Zentralen Nerven Systems (ZNS) abgeschlossen. Mit der Kooperation will Merz insbesondere die Entwicklung innovativer ZNS-Substanzen für den amerikanischen und europäischen Markt forcieren. Dies gilt speziell für die Entwicklung von Memantine bei der Behandlung von Demenz-Patienten.

Merz + Co. zählt in Deutschland zu den führenden Pharmaunternehmen auf dem Gebiet der ZNS-Forschung und hat mit Memantine für die Indikation Demenz eine marktführende Position. Die Substanz wird für zahlreiche ZNS-Indikationen entwickelt und ist durch mehrere Patente geschützt.

Die häufigste Art der Demenz ist die Alzheimer-Erkrankung. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der Patienten aufgrund der wachsenden Anzahl älterer Menschen in den USA, Japan und Europa von 8,3 Millionen im Jahr 1998 auf 10,2 Millionen im Jahr 2008 erhöhen wird. Allein für die USA wird ein Wachstum von 4,5 Millionen (1998) auf 5,4 Millionen (2008) Alzheimer-Patienten prognostiziert.

Für eine internationale Zulassung in der Indikation Demenz liegen umfangreiche Studien aus Europa und den USA vor, deren Ergebnisse einen deutlichen Fortschritt in der Demenztherapie erwarten lassen. Schwerpunkte der Studien sind die Behandlung der Alzheimer und der vaskulären Demenz. Darüber hinaus liegen erste signifikant positive klinische Ergebnisse für die Behandlung des Neuropathischen Schmerzes bei Diabetikern vor, die von Merz's Forschungs- und Entwicklungspartner Neurobiological Technologies Inc. durchgeführt wurde.

Der derzeit stark wachsende Kooperationspartner Forest Laboratories Inc. hat seinen Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt auf dem Gebiet des Zentralen Nervensystems. Das Unternehmen erreichte im Geschäftsjahr 99/00 (31.3.) einen Umsatz von rd. 900 Mio. US-$ (1999: 624 Mio. US-$). Forest Laboratories Inc. hat seinen Vermarktungsschwerpunkt in den USA und verfügt über eine Außendienstorganisation mit rd. 1.500 Mitarbeitern. Die Unternehmen der Merz-Gruppe werden das Geschäftsjahr 99/00 mit einem Umsatz von 600 Mio. DM (VJ 464 Mio. DM) abschließen. Im Pharma- und Gesundheitsbereich konzentriert sich die Unternehmensgruppe auf die Segmente ZNS und Stoffwechsel sowie im Feld der Selbstmedikation auf Produkte der Erkältungsmedizin, Gesundheitsbäder sowie Vitamine und Mineralstoffe.

ots Originaltext: Merz + Co.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:
Ursula Senfter
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Merz + Co.
Eckenheimer Landstrasse 100-104
60318 Frankfurt / Main
Tel: 069-1503-274
Fax: 069-1503-571
e-mail ursula.senfter@merz.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS