Chiron erhält NIH-Vertrag für die Entwicklung eines HIV-Impfstoffes

EMERYVILLE, Kalifornien (ots) - Chiron wird vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) des National Institute of Health (NIH) mit 24 Millionen Dollar unterstützt, um sein HIV-Impfstoff-Programm zum Stadium der klinischen Studien am Menschen voranzubringen

Die Chiron Corporation (NASDAQ:CHIR) gab begkannt, dass das Unternehmen einen Fünfjahres-Vertrag des NIH erhalten hat, um sein HIV-Impfstoff-Programm zum Stadium der klinischen Studien am Menschen voran zu bringen. Der Gesamtwert des Vertrags für Chiron wird sich auf etwa 24 Millionen Dollar belaufen.

"Wir begrüßen die Unterstützung durch die NIH, die unseres Erachtens auf die wissenschaftlichen und technischen Verdienste unseres HIV-Impfstoff-Programms zurückzuführen ist. Das National Institute of Allergy and Infectious Diseases von NIH wird uns bei unseren Aktivitäten zur Entwicklung eines sicheren und wirksamen HIV-Impfstoffes innerhalb möglichst kurzer Zeit ein wertvoller Partner sein," sagte Lewis T. ("Rusty") Williams, Chirons Chief Scientific Officer.

Die AIDS-Division des NIAID hat die Entdeckung, Entwicklung und Bewertung von HIV/AIDS-Impfstoffen zu einer ihrer obersten Prioritäten erklärt. Um die Entwicklung von Konzepten für HIV-Impfstoffe zur Produktreife zu beschleunigen, rief das NIAID im Februar 1999 zur Einreichung von Vorschlägen für die Entwicklung neuer Impfstoffkandidaten auf, für die eine weitere Bewertung in klinischen Prüfungen sinnvoll erscheint. Diese Initiative für eine öffentlich/private Partnerschaft unter dem Namen HIV Vaccine Design and Development Teams (HVDDT) wurde eingerichtet, um die Aktivitäten der Industrie und der akademischen Forschung auf dem Gebiet der AIDS-Impfstoffe zu unterstützen. Weitere Fördermittel gehen an Advanced BioSciences Laboratories, Inc., Wyeth-Lederle Vaccines and Pediatrics, und die University of New South Wales, Australien.

Von den mit Fördermitteln unterstützten HIV Vaccine Design and Development Teams wird erwartet, dass sie ihre Konzepte innerhalb eines Zeitraumes von fünf Jahren so weit voran bringen, dass sie einen Impfstoff anbieten können, der angemessenen Schutz vor AIDS bieten könnte.

Ausgehend von Stämmen des HIV-1 Subtyp B, die in den USA und Europa vorherrschen, wird Chiron neuartige Impfstoff-Kandidaten mit DNA/Alphavirus-Replikon-Vektoren entwickeln. Im Rahmen des Vertrags wird das Unternehmen gleichzeitig an einem Impfstoff zum Schutz vor Viren des Subtyps C arbeiten. Dies sind die häufigsten Stämme im Afrika südlich der Sahara, in China und in Indien. Die Impfstoffe, die Gene von HIV-Hüll- und Kernproteinen enthalten, sollen Antikörper und T-Zellen stimulieren, die Viren und virusinfizierte Zellen angreifen.

Chirons HIV-Forschungsprogramm begann 1984 mit der erfolgreichen Klonierung und Charakterisierung des HIV-Genoms. Diese Forschung ging anschließend in mehrere Patente ein, die dem Unternehmen erteilt wurden. Chirons HIV-Impfstoff-Produkte der ersten Generation, die auf rekombinanten Proteinen basieren, erwiesen sich in über 18 abgeschlossenen und laufenden klinischen Studien der Phasen I und II in den USA und Thailand als sicher und immunogen. Das Unternehmen führt derzeit in den USA und in Europa auch Phase III-Studien zur Bewertung von Proleukin(r) (Aldesleukin, Chirons rekombinantes Interleukin-2) in Kombination mit hochaktiven Substanzen gegen Retroviren bei HIV-Infizierten durch. Ferner werden auch Blutscreening-Verfahren und klinische Diagnostika entwickelt, um weltweit HIV in Spenderblut nachzuweisen.

Chirons HIV Vaccine Design and Development Team unter Leitung von Dr. Susan Barnett, Dr. John Donnelly, Dr. Thomas Dubensky und Dr. Jeffrey Ulmer wird bei der Bewertung der HIV-Impfstoff-Kandidaten der nächsten Generation einen integrierten Ansatz verfolgen, der Chirons patentgeschützte neuartige Technologien für Impfstoffe auf Basis von Alphavirus-Replikons, DNA-Transfer, Adjuvantien und rekombinanten Proteinen kombiniert.

Über Chiron
Chiron Corporation mit Sitz in Emeryville, Kalifornien, ist ein führendes Biotechnologie-Unternehmen, das in drei globalen Märkten des Gesundheitswesens tätig ist: Biopharmazeutika, Impfstoffe und Blutteste. Das Unternehmen verfolgt einen breiten und integrierten wissenschaftlichen Ansatz bei der Entwicklung innovativer Produkte zur Prävention und Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Unterstützt wird dieser Ansatz von Forschungskompetenzen auf den Gebieten rekombinante Proteine, Genomforschung, kleine Moleküle, Gentherapie und Impfstoffe.

Diese Pressemitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen über Impfstoff-Produkte enthalten. Es kann nicht zugesichert werden, dass Produkte in der Pipeline von Chiron erfolgreich entwickelt oder hergestellt werden können oder dass die abschließenden Ergebnisse klinischer Studien am Menschen die Voraussetzungen für die zur Vermarktung der Produkte erforderlichen behördlichen Zulassungen erfüllen, dass die Zulassungen, wenn überhaupt, rechtzeitig erteilt werden oder dass die Akzeptanz der Patienten und Ärzte für diese Produkte erreicht werden kann, und es können auch keine Zusicherungen hinsichtlich der Auswirkungen von Konkurrenzprodukten oder anderen Marktbedingungen gemacht werden. Diese und andere Faktoren, die Investoren berücksichtigen sollten, sind ausführlicher in den Unterlagen dargestellt, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission, unter anderem auf den Formularen 10-K und 10-Q, hinterlegt hat. Chiron ist nicht verpflichtet, die Aussagen in dieser Pressemitteilung dahingehend zu revidieren oder zu aktualisieren, dass Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Mitteilung berücksichtigt werden.

ots Originaltext: Chiron Behring GmbH & Co
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ansprechpartner:
Deutschland

Dr. Brigitte Wolter, Leitung Öffentlichkeitsarbeit,
Chiron Behring GmbH & Co, Marburg.
Tel. 069 / 3003 8733;Fax : 069/ 3003 8752;
E-mail: wolter@chiron-behring.com,
Internet: www.chiron-behring.de

USA:

Leander Lauffer Shelley Schneiderman Vice President of Business Development Associate Manager, Chiron Vaccines Corporate Communications 510.923.3878 510.923.6905

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS