NÖ Hilfswerk bietet Sommerbetreuung

Strasser: Auf Bedürfnisse der Familien reagieren

St.Pölten (NLK) - In den Sommerferien schließen Schulen und Kindergärten ihre Pforten, was für viele Eltern ein Problem darstellt. Das Hilfswerk bietet daher eine Kinderbetreuung durch Tagesmütter. Die Betreuungszeiten lassen sich je nach Bedarf individuell vereinbaren. Für Abwechslung ist durch die Ferienaktionen gesorgt. Dabei werden spezielle Ferienprogramme organisiert, bei denen Kinder von drei bis zehn Jahren von ausgebildeten Kindergärtnerinnen betreut werden. Gemeinsam wird gespielt, gebastelt, Ausflüge unternommen und Sport betrieben. Auch die sieben Kinder- und dreizehn Schülertreffs in ganz Niederösterreich haben im Sommer verlängerte Öffnungszeiten. "Das NÖ Hilfswerk ist bemüht, den Bedürfnissen der Familien gerecht zu werden. Mit unserem Sommer-Angebot können wir vor allem berufstätige Mütter unterstützen", sagt NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser.

Nähere Informationen: NÖ Hilfswerk 02742/249.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK