Staatsstipendien für Komponisten

Bewerbungsfrist bis 15. Oktober 2000

Bregenz/Wien (VLK) - Das Bundeskanzleramt hat für das Jahr
2001 zehn Staatsstipendien für Komponistinnen und Komponisten ausgeschrieben. Vorarlbergs Kulturreferent Landesrat Hans-
Peter Bischof appelliert an die Musikschaffenden in
Vorarlberg, diese Chance wahrzunehmen und ihre Bewerbungen einzureichen. ****

Die Komponisten-Staatsstipendien sind mit jeweils 12.000 Schilling (872 Euro) pro Monat über eine Laufzeit von einem
Jahr dotiert. Sie werden auf Vorschlag einer unabhängigen
Jury Personen zuerkannt, die mit der Musiktradition und der aktuellen musikalischen Entwicklung in Österreich seit Jahren
in engem Zusammenhang stehen.

Landesrat Bischof: "Künstlerische Aktivitäten zu
unterstützen heißt kulturelle Vielfalt zu ermöglichen. Mit
den Staatsstipendien für Komponistinnen und Komponisten
werden Impulse gesetzt, um Talent und Kreativität auf dem
Feld der Musik zu fördern. Den Komponistinnen und Komponisten
wird dadurch die Möglichkeit geboten, sich während der
Laufzeit des Stipendiums verstärkt der eigenen künstlerischen Entwicklung zu widmen."

Bewerbungen können bis Sonntag, 15. Oktober 2000 bei der
Sektion für Kunstangelegenheiten im Bundeskanzleramt
(Schottengasse 1, 1014 Wien) eingereicht werden. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 01/53120-7526.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL