Haigermoser: Naderer soll beim Flachgauer Bezirksparteitag auf Wiederkandidatur verzichten

Schnell möge erfolgreichen Basisfunktionären in den Gemeinden das "Ohr leihen"

Salzburg, 04-07-2000 (OTS) Angesichts des bevorstehenden FP-Bezirksparteitages für den Flachgau, hat sich heute der Salzburger Nationalratsabgeordnete Helmut Haigermoser dafür ausgesprochen, die Zukunft der Freiheitlichen in diesem wichtigen Bezirk laut anzudenken.****

Es sei mehr als angebracht, den derzeitigen Bezirksobmann Helmut Naderer an sein seinerzeitiges Versprechen zu erinnern, die politische Tätigkeit "ruhig auslaufen zu lassen". Naderer sollte daher, um die FP-Flachgau wieder geschlossen und offensiv darstellen zu können, am kommenden Freitag auf eine Kandidatur verzichten. Diesen Dienst an der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft sollte Naderer auch deswegen leisten, weil kein geringerer als der derzeitige Landesobmann Schnell aufgrund der jüngsten Naderer-Eskapaden zu ihm auf Distanz gegangen sei.

"Nachdem die "Naderer-Ausrutscher" bereits Legion sind, muß erwartet werden ,daß die Selbstdisziplin eines freiheitlichen Mandatars dazu führt, das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen, um so den erfolgreichen Weg wieder aufnehmen zu können. Jedenfalls wird auch Dr. Schnell gefordert sein, den Basisfunktionären wieder "das Ohr zu leihen" und im Vorfeld des Landesparteitages den berechtigten Unmut erfolgreicher Gemeindepolitiker über Naderer ernst zu nehmen, schloß Haigermoser.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesmedienreferat -
Cornelia Lemmerhofer
Tel.: 0664 / 103 80 62
email: office@rfw.or.at
http://www.rfw.or.at

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW/OTS