Jahrmann: Förderung von Musikschulen aus dem NÖ Schul- und Kindergartenfonds

Gesetzesänderung eröffnet neue Fördermöglichkeit für NÖ Musikschulen

St. Pölten, (SPI) - "Niederösterreichs Musikschulen als wichtige Bildungseinrichtung können nunmehr aus dem NÖ Schul- und Kindergartenfonds gefördert werden. Eine diesbezügliche Änderung des NÖ Schul- und Kindergartenfondsgesetzes hat der NÖ Landtag bei seiner vergangenen Sitzung im Juni beschlossen", freut sich der Melker SP-LAbg. Josef Jahrmann, selbst aktiver Musiker. Von den rund 180 Musikschulen in NÖ sind ca. 70% in allgemeinbildenden öffentlichen Pflichtschulen untergebracht.****

Die Musikschulen, die von Gemeinden bzw. Gemeindeverbänden betrieben werden, sind sehr häufig in öffentlichen Schulgebäuden untergebracht. Dies hat unter anderem auch den Vorteil, dass die Infrastruktur der Pflichtschulen mitverwendet und das Schulgebäude in der schulfreien Zeit bestens genutzt werden kann. Zudem ist es positiv, wenn die Schüler den Musikunterricht in der gewohnten Umgebung erleben. "Diese Gesetzesänderung ist damit eine positive Weiterentwicklung im Rahmen der Förderung und Unterstützung des NÖ Musikschulwesens und damit Tausender Musikschülerinnen und -schüler in Niederösterreich", so LAbg. Jahrmann abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI