U.S. Federal Trade Commission fordert zusätzliche Informationen von Novartis und Wesley Jessen an, und Novartis verlängert Zeichnungsangebot

ATLANTA und DES PLAINES (ots-PRNewswire) - CIBA Vision
Corporation, die Sparte Augenpflege der Novartis AG (NYSE: NVS), und Wesley Jessen VisionCare, Inc. (Nasdaq: WJCO) kündigten gemeinsam an, dass die Federal Trade Commission, die Bundesbehörde zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs und zur Durchführung der Kartellgesetze, von Novartis und Wesley Jessen zusätzliche Informationen und weiteres Dokumentationsmaterial angefordert hat. Die Wartefrist nach dem Hart-Scott-Rodino-Gesetz läuft zehn Tage nach dem Termin ab, an welchem Act Novartis im wesentlichen dem Ersuchen der FTC nachgekommen ist oder nach vorzeitiger Beendigung der Wartefrist durch die FTC. Novartis und Wesley Jessen stehen in engem Gespräch mit der FTC und hoffen, die Angelegenheit umgehend erledigen zu können.

Auch CIBA Vision kündigte an, dass die WJ Acquisition Corp., eine indirekte 100%ige Tochtergesellschaft von Novartis, das Angebot, alle in den Händen des Publikums befindlichen Aktien der Stammaktien von Wesley Jessen (und die damit verbundenen Aktienvorkaufrechte) zu erwerben, bis 25. Juli 2000, 24.00 Uhr Ortszeit New York City verlängert. Das Angebot war ursprünglich bis Montag, 3. Juli 2000, 24.00 Uhr Ortszeit New York City begrenzt.

Nach der letzten Zählung der angebotenen Aktien sind inzwischen etwa 5.705.361 Aktien der Stammaktien von Wesley Jessen (und die damit verbundenen Aktienvorkaufrechte) angeboten worden und nicht aufgrund des Zeichnungsangebots zurückgezogen worden. Nach den Bedingungen des Übernahmeangebots vom 6. Juni 2000 übt die WJ Acquisition Corp. ihre Option einer Angebotsverlängerung aus, um den Aktieninhabern, die bisher noch kein Angebot unterbreitet haben, die Gelegenheit zu geben, ihre Aktien anzubieten.

Durch die Verlängerung des Verfallsdatums können die Besitzer von Wesley Jessen-Stammaktien ihr Angebot bis 25. Juli 2000, 24.00 Uhr, unterbreiten oder zurückziehen, falls das Angebot nicht noch einmal verlängert wird.

Das Zeichnungsangebot, welches durch Bezugnahme auf dasselbe die Vorbedingungen in seiner Gesamtheit erfüllt, erfolgt durch das Novartis-Kaufangebot vom 6. Juni 2000 und den entsprechenden Inkassoauftrag. Die Aktionäre von Wesley Jessen sollten diese Unterlagen gründlich lesen, bevor sie sich hinsichtlich des Zeichnungsangebots entscheiden.

Zukunftsbezogene Annahmen

Die vorstehenden Informationen beinhalten zukunftsbezogene Annahmen im Sinne der Vorbehaltsklauseln des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (die "Safe Harbor Provisions"). CIBA Vision und Wesley Jessen sind keineswegs verpflichtet (und lehnen eine solche Verpflichtung hiermit ausdrücklich ab), ihre zukunftsbezogenen Annahmen zu aktualisieren oder zu ändern, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder auf andere Weise. Die Vorbehaltsklauseln treffen auf die vorstehenden Informationen nicht in dem Maße zu, in welchem sie Unterlagen des Zeichnungsangebots betreffen und nicht rechtlich bestimmt ist, dass diese auf solche Mitteilungen in dem Ausmaß anwendbar sind, in dem sie Ausschreibungsunterlagen darstellen.

ots Originaltext: CIBA Vision Corporation Im Internet recherchierbar:
http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kristie Madara von CIBA Vision Corporation,
678-415-3646, oder Kevin Ryan, CEO, oder Edward Kelley, CFO von Wesley Jessen VisionCare, Inc., 847-294-3000, oder George Sard/David Reno von Sard Verbinnern & Co., 212-687-8080
Website: http://www.cibavision.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE