Kommenden Montag Pressekonferenz mit Stadtrat Svihalek

Wien, (OTS) Stadtrat Fritz Svihalek und die MA 22 -Umweltschutzabteilung der Stadt Wien laden ein zur

PRESSEKONFERENZ

anlässlich der Präsentation des Projektes
"SYLVIE" - Systematische Lärmsanierung von innerstädtischen Wohnvierteln

In den dichtbebauten Gebieten der europäischen Städte liegt die Lärmbelastung zumeist über den anzustrebenden Grenz- und Richtwerten; die von der Bevölkerung empfundene subjektive Lärmbelästigung steigt. Lärmminderung ist deshalb eine wesentliche Aufgabe kommunaler Umweltpolitik.

Mit dem EU-Projekt SYLVIE, das im Rahmen des LIFE-Umwelt-Programmes der Europäischen Union entwickelt wurde, schlägt die Umweltschutzabteilung der Stadt Wien einen neuen Weg auf dem
Gebiet der Lärmsanierung ein. Denn konventionelle, rein technische Lärmsanierung scheiterte bisher in der Regel an den besonderen Eigenschaften von Lärm - Lärm ist nicht objektiv. SYLVIE - die "SYstematische Lärmsanierung von innerstädtischen WohnVIErteln" -setzt auf die Beteiligung aller Lärmakteure - Lärmverursacher und Lärmbelästigte. Teile des fünften und zwölften Wiener Gemeindebezirks sind drei Jahre lang Schauplatz eines in Europa einzigartigen "kooperativen Lärmsanierungsverfahrens". Bei dieser Präsentation erfahren Sie, was SYLVIE tut.

Ebenfalls anwesend bei der Pressekonferenz sind:
o Bezirksvorsteher Ing. Kurt Wimmer (5. Bezirk)
o Bezirksvorsteher Herbert Hezucky (12. Bezirk)

Bitte merken Sie vor:
Zeit: Montag, 10. Juli 2000, 10.00 Uhr
Ort: Grünfläche zwischen Margareten- und Gaudenzdorfer-Gürtel bei der U4-Station Margaretengürtel (1 Minute Richtung

Eichenstraße zu gehen)
Bei Schlechtwetter wird ausgewichen in die Gaststätte "ZUR FABRIK", Gaudenzdorfer-Gürtel 73, 1120 Wien

(Schluss) ma/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK