"Exportinitiative Niederösterreich"

Internationaler Luft- und Raumfahrtkonzern im NÖ Landhaus

St.Pölten (NLK) - Der niederösterreichischen Wirtschaft könnten bald neue Exportwege eröffnet wer-den. Der deutsch-französische Konzern Eurocopter, der im Rennen um die Lieferung von Hubschraubern für das Österreichische Bundesheer gute Aussichten hat, sucht Kooperationspartner für eventuell sich daraus ergebene Gegengeschäftsverpflichtun-gen in den Bereichen Maschinen- und Werkzeugmaschinenbau, Elektronik, Elektro-technik, Fahrzeugindustrie, Kfz-Zulieferindustrie, Luftfahrt- und Wehrtechnik im Ausmaß von mehr als 2,5 Milliarden Schilling. Am Donnerstag, 6. Juli, ab 12 Uhr, stehen Eurocopter, DASA (Daimler Chrysler Aerospace AG) und seine Partnerunternehmen "exportorientierten Unternehmen" im Rahmen einer Veranstaltung im Landhaus St.Pölten zur Verfügung.

Eurocopter ist eine 40 Prozent-Tochter der DASA (Daimler Chrysler Aerospace AG). Die DASA, die französische Aerospatiale Matra (Paris) und die spanische Construcci-ones Aeronáuticas S.A. (CASA, Madrid) fusionierten zur European Aeronautic Defen-ce and Space Company (EADS), einem der drei führenden Luft- und Raumfahrtunter-nehmen der Welt. EADS und ihr Partner British Aerospace (BAE Systems) haben am 23. Juni in Paris die Gründung der Airbus Integrated Company (AIC) bekanntgegeben und damit den Startschuss für die Markteinführung des größten je gebauten Flugzeu-ges, dem A3XX gegeben.

Neben einer allgemeinen Präsentation der "Kooperationsmöglichkeiten" können interessierte Firmen mit Eurocopter und seinen Partnerunternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen in individuellen Gesprächen vorstellen. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Landesrat Ernest Gabmann und die Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer Sonja Zwazl unterstützen diese Exportinitiative. Die Veranstaltung am 6. Juli beginnt um 12 Uhr im Landtagssitzungssaal des NÖ Landhauses in St.Pölten. Um Anmeldung bei der Geschäftsstelle für Technologie des Landes Niederösterreich per Fax unter 02742/ 200-6766 oder per e-mail technology@noel.gv.at wird gebeten. Infos gibt es unter 02742/200-6763.

AVISO AN DIE REDAKTIONEN: Sie sind herzlichst eingeladen, einen Vertreter ihres Mediums zu dieser Veranstaltung zu entsenden:
Donnerstag, 6. Juli, um 12 Uhr im Landtagssitzungssaal. Außerdem findet bereits um 11.30 Uhr im Millenniumssaal (Haus 1A, 6. Stock) eine Pressekonferenz mit Landesrat Ernest Gabmann und der Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer, Sonja Zwazl, statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK