Wiengas mit neuen Erdgastarifen ab 1. Juli 2000

Kostenersparnis für Klein- und Mittelgewerbebetriebe

Wien (OTS) - Mit Wirksamkeit 1. Juli 2000 gelten für Wiengas-Kunden neue Ergastarife. Wiener Stadtwerke Generaldirektor Karl Skyba und Wiengas-Geschäftsführer Richard Pöltner präsentierten heute im Rahmen einer Pressekonferenz das neue Wiengas-Tarifmodell. Durch eine abnahmegerechte Gaspreis-Staffelung und die Einführung eines Grundentgeltes wurde ein System geschaffen, das auf den marktüblichen Mengennachlass Rücksicht nimmt. Vorteile aus den Wiengas-Maßnahmen werden kleinere und mittlere Unternehmen ziehen. Je nach Jahresverbrauchshöhe und Abnahmeverhältnis Sommer-Winter können über 10 Prozent der Erdgaskosten gespart werden. Im Durchschnitt ergibt die neue Tarifstruktur aber aufgrund der gestiegenen Einstandspreise eine Erhöhung von 6 Prozent.

Bisher bestand der Gastarif aus den drei Komponenten Gaszählergebühr, Grundgebühr und dem reinen Produktpreis. Der neue Gastarif setzt sich aus Messpreis, Grundgebühr und einem gestaffelten Erdgaspreis zusammen.

Der Messpreis (früher Gaszählergebühr) wird von 10,56 Schilling pro Monat auf 26,42 Schilling für die im Haushalt verwendeten Gaszählergrößen angehoben. Damit werden nicht nur - wie bei der früheren Gaszählergebühr - die Neubeschaffung, sondern auch die Kosten für Beglaubigung und die Administration der Zähler abgedeckt.

Der neue Grundpreis beträgt für alle Haushaltskunden im Jahr 432 Schilling, also täglich etwa 1,20 Schilling und ersetzt die Jahres-Mindestabnahmemenge von 91,25 m3 (=481,80 Schilling). Damit wird die für jeden Kunden notwendige Verwaltung wie z.B. Ablesung und Rechnungslegung und teilweise auch die für jeden Kunden notwendige Rohrnetzaufwendung abgedeckt.

Bei dem reinen Produktpreis (je m3 Erdgas) gibt es nun eine Staffelung, die verbrauchsabhängig orientiert ist. In der Verbrauchszone bis 730 Kubikmeter zahlen Wiengas-Kunden hinkünftig einen Brutto-Kubikmeterpreis - also inclusive Erdgasabgabe und USt -von 5,97 Schilling im Jahr. Für den Gasverbrauch, der zwischen 731 und 4.015 Kubikmeter liegt, sind pro Kubikmeter 5,37 Schilling zu berappen und alles was darüber liegt, wird mit einem Kubikmeterpreis von 4,89 Schilling verrechnet. Der stufenweise sinkende Arbeitspreis gilt jeweils nur für die innerhalb der betreffenden Zone liegenden Gasmenge.

Für einen 2-Personen-Haushalt in Wien, mit einer durchschnittlichen Wohnungsgröße von 68m2, in der für Beheizung, Warmwasseraufbereitung und Kochen Erdgas verwendet wird, wirkt sich bei einem Jahresverbrauch von 1.468 m3 Erdgas die neue Tarifstruktur mit Mehrkosten von rund 534 Schilling bzw. ca. 6 Prozent im Jahr aus. Ein Gewerbebetrieb mit 40.000 m³ Jahresverbrauch erspart sich 7.801,-Schilling bzw. 8,5 Prozent.

Skyba wies darauf hin, dass die bevorstehende Gasmarktöffnung und der dann mögliche internationale Wettbewerb eine Anpassung der Tarifstruktur an international gebräuchliche Tarifmodelle notwendig gemacht habe. Jetzt sei es erforderlich, Einkaufspreise, Deckungsbeiträge und Abnahmegrößen stärker zu berücksichtigen. Gleichzeitig sei aufgrund der stark gestiegenen Erdgas-Einkaufspreise eine Anpassung der seit 1. Dezember 1997 geltenden Wiengas-Haushaltskundenpreise notwendig geworden. Durch die Tarifreform sei jetzt eine Zuordnung der tatsächlichen Kosten zu den einzelnen Kundengruppen bzw. Verbraucherprofilen möglich.

Aufgrund der massiven Erhöhungen des Rohölpreises innerhalb eines Jahres von 10 US-Dollar auf bis zu 30 US-Dollar je Barrel ist der an den Erdölpreis gekoppelte Erdgasimportpreis von 84 Groschen je m3 im Februar 1999 auf jetzt über 1,60 Schilling je m3 gestiegen. Eigentlich hätte dies zu einer Tariferhöhung von etwa 20 Prozent führen müssen. Durch massive Einsparungen und tiefgreifende Organisationsänderungen bei Wiengas müsse nun nur ein Bruchteil der notwendigen Erhöhung an die Kunden weitergegeben werden, betonte Pöltner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Ing. Wolfgang Altmann
Tel.: (01) 40128 / 2900
Fax: (01) 40128 / 9290
email: wolfgang.altmann@wiengas.co.at
http://www.wiengas.co.atWiengas GmbH

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/OTS