Bereits 7.800 Absolventen von Exportlehrgängen in ganz Österreich

Praktiker in Österreichs Exportbetrieben notwendiger denn je

Wien (PWK562) - Der Universitätslehrgang zur Ausbildung von Exportkaufleuten an der Wirtschaftsuniversität Wien wird seit 31 Jahren in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführt. Weitere Lehrgänge werden in Österreich noch an den Universitäten Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Graz und dem Landesbildungszentrum Schloßhofen/Vorarlberg angeboten. Derzeit gibt es bereits 7.800 Absolventen dieser Ausbildungsinstitution für Export-Know-how, die gerade jetzt, wo der Export boomt, besonders gefragt sind.

In Wien erhielten letzten Freitag 34 erfolgreiche Absolventen des heurigen Universitätslehrganges an der WU Wien und 26 Teilnehmer am 7. Aufbaulehrgang für "Export und internationales Management" ihr Abschlusszeugnis. "Angesichts der jüngsten positiven Konjunkturdaten, deren Motor der boomende Export ist, brauchen wir entsprechend ausgebildet Praktiker in unserem Land", stellte der für die Exportakademie zuständige WIFI-Experte Ferdinand Prutscher anlässlich der feierlichen Zeugnisüberreichung fest. Allein in Wien wurden bisher 2.350 Exportpraktiker ausgebildet. (pt)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Österreich
Mag. Ferdinand Prutscher
Tel.: (01) 50105-3154

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK