Otto Kandler Haus um- und ausgebaut

Pröll eröffnete Schutzhütte am Hohenstein

Lilienfeld (NLK) - Das Otto Kandler Haus am Hohenstein bei Lilienfeld wurde um- und ausgebaut und heute von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Die Schutzhütte in 965 Metern Höhe betreibt die Sektion St. Pölten des Österreichischen Alpenvereins, die rund 2.000 Mitglieder hat. Saniert wurden Küche und Gastraum, auch eine neue Wasserversorgung wurde installiert. Das Schutzhaus verfügt außerdem über eine Bio-Toiletteanalage und eine Solaranlage, die das Haus mit Elektrizität versorgt. Die Bauarbeiten wurden fast ausschließlich von den Mitgliedern der Sektion St. Pölten durchgeführt. Der Alpenverein wurde 1862 gegründet und ist mit seinen 259.000 Mitgliedern und 270 Schutzhütten der größte Bergverein Österreichs. In Niederösterreich gibt es 25 Sektionen und 28 Schutzhütten.

Für Landeshauptmann Pröll sind Vereine das Gegengewicht zur High-Tech-Gesellschaft. Besonders der Alpenverein würde für Interessierte die Natur zum Erlebnis machen. Pröll hob besonders die Leistungen der Alpenvereinsmitglieder hervor: "Das ehrenamtliche Engagement ist eine wichtige Säule der Gesellschaft."

ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

(Schluss)

Niederösterreichische Landesregierung
Presseamt
02742/200 21 72
ß

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK