Eco-Invest verkauft 50 % von SCP Ruzomberok an NEUSIEDLER Österreich

Wien (OTS) - Die Neusiedler-Gruppe, Mitglied der österreichischen Frantschach AG und der südafrikanischen Mondi Europe, übernimmt 50 % der Severoslovenske Celulozky a Papierne, a.s., ("SCP" oder die Gesellschaft) für einen Kaufpreis in der Größenordnung von 80 Millionen US Dollar von Eco-Invest, a.s., dem derzeitigen 100 % Eigner. Basis für die Berechnung ist ein mit 305 Millionen US Dollar kalkulierter Unternehmenswert der gesamten Gesellschaft. Das lokale Management von SCP bleibt unverändert.

Die neuen Partner haben sich auf ein Investitionsprogramm in der Höhe von 110 Millionen US Dollar für die nächsten 4 Jahre geeinigt, um die Produktionskapazität der Gesellschaft auf 400.000 Tonnen holzfreier ungestrichener Papiere und 350.000 Tonnen gebleichten Zellstoffs anzuheben. Eco-Invest und Neusiedler haben darüber hinaus vereinbart, dass Neusiedler zu einem späteren Zeitpunkt ein weiteres Prozent der Aktien übernehmen kann.

SCP ist der größte integrierte Papierproduzent in der Slowakei und der zweitgrößte Feinpapierproduzent in Zentral- und Osteuropa (außerhalb Rußlands). Die Gesellschaft produziert an ihren 4 Produktionsstätten ein großes Sortiment an Papieren und Papierprodukten sowie gebleichten und ungebleichten Lang- und Kurzfaserzellstoff und beschäftigt 3.857 Mitarbeiter. Das größte Werk der SCP befindet sich in Ruzomberok mit einer Produktionskapazität von 350.000 Tonnen Feinpapier, Sackpapier und Tissue sowie 240.000 Tonnen Zellstoff. SCP hat erst vor kurzem ca. 200 Millionen US Dollar investiert, um die Produktion von Feinpapier und Zellstoff zu modernisieren und gilt als einer der wettbewerbsfähigsten Produzenten in Europa.

Neusiedler ist der größte europäische Hersteller von hochqualitativen holzfreien ECF und TCF gebleichten Papieren für die Bürokommunikation. Das Unternehmen ist bekannt für höchstes Qualitätsniveau und ein weites Sortiment, in welchem Spezialitäten für die Bürokommunikation eine immer wichtigere Rolle spielen. Innovation und ständige Entwicklung neuer Produkte sind Schlüsselfaktoren für Neusiedlers Erfolg.

Die Expansion nach Osteuropa begann Neusiedler im Jahre 1995 mit dem Erwerb der Papierfabrik Szolnok in Ungarn. Im Jahr 1997 wurde die Papierfabrik für weiße Papiere in Dunaujvaros in die Gruppe integriert, 1999 wurden 50,1 % der Neusiedler Hadera Paper in Israel erworben. Mit der Beteiligung an SCP Ruzomberok setzt die Neusiedler diese Expansion fort und stärkt ihre Marktposition und Wettbewerbsfähigkeit in erheblichem Ausmaß.

Die Vereinbarungen zwischen Eco-Invest und Neusiedler bedürfen noch der Genehmigung der Wettbewerbsbehörden. Eco-Invest wurde in dieser Transaktion von Schroder Salomon Smith Barney beraten, Neusiedler von der CA-IB Investment Bank AG.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mr. John Butt, Vice President
Schroder Salomon Smith Barney
Tel.: +44/20/7986-6994
Fax: +44/20/7986-7237

Neusiedler Gruppe
Mag. Günther Hassler
Mitglied des Vorstandes
Tel.: +43/7475/500-2104
Fax: +43/7475/500-2106

Dr. Veit Sorger
Vorsitzender des Aufsichtsrates
Frantschach Gruppe
Tel.: +43/1/79507-4000
Fax: +43/1/79507-961

Eco-Invest
Mr. Milan Fil'o Chairman
Tel.: +421/905/555-396
Fax: +421/848/322-784

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS